Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Zusätzliche Nachrichten über Verfolgungsfälle in China – 15. Oktober 2019

Die heutigen Nachrichten aus China beinhalten Fälle von Verfolgung, die sich in acht Städten oder Kreisen in sechs Provinzen ereigneten. Laut diesem Bericht wurden 13 Falun-Dafa-Praktizierende [1] wegen ihres Glaubens verfolgt.

1. [Peking] Drei Praktizierende verhaftet2. [Kreis Huanan, Provinz Heilongjiang] Liu Chunjing (w) offiziell verhaftet3. [Kreis Li, Provinz Hebei] Sun Guimian (w) verhaftet4. [Stadt Linzhou, Provinz Henan] Drei Praktizierende inhaftiert5. [Stadt Fuyang, Provinz Anhui] Wang Ziliang und seine Frau Hou Jinlan verhaftet6. [Provinz Anhui] Sun Fangxi (m) im Gefängnis in Haft7. [Stadt Guangzhou, Provinz Guangdong] Xie Yu (m) in Gehirnwäsche-Einrichtung gebracht8. [Stadt Neijiang, Provinz Sichuan] Wang Shuhua (w) wurde gewaltsam Blut entnommen.

1. [Peking] Drei Praktizierende verhaftet

Frau Geng Shuyuan, 76, aus dem Bezirk Pinggu, wurde den Behörden gemeldet, weil sie mit Mitmenschen über die Verfolgung von Falun Dafa gesprochen hatte. Am Morgen des 8. September 2019 wurde sie von Beamten der Polizeiwache Binhe, der Staatssicherheitsabteilung und Angestellten des Büros 610 [2] verhaftet. Ihre Wohnung wurde durchsucht.

Herr Liu Fu wurde am 26. September von Beamten der Polizeiwache Daxingzhuang auf einem Markt im Dorf Beichengzi der Gemeinde Daxingzhuangim Bezirk Pinggu verhaftet. Er wurde zum Untersuchungsgefängnis von Pinggu gebracht. Herr Liu war bereits am 9. Juli dieses Jahres für mehr als zehn Tage inhaftiert gewesen.

Frau Hou Jingwei wurde Ende September von Beamten der Polizeiwache der Gemeinde Xiji im Bezirk Tongzhou verhaftet. Ihre Wohnung wurde durchsucht. Sie wird im Untersuchungsgefängnis Tongzhou festgehalten.

An der Verfolgung beteiligte Parteien:

Polizeiwache Daxingzhuang, Bezirk Pinggu, Peking: +86-10-89931256, Zhou Jinghui, Beamter: +86-13911397757, Zhao Guoyan: +86-15810268503 Song Chunsheng: +86-15810171268, Ma Tengfei: +86-15210460181

2. [Kreis Huanan, Provinz Heilongjiang] Liu Chunjing offiziell verhaftet

Frau Liu Chunjing aus dem Kreis Huananan wurde am 3. Juli 2019 von Beamten der Staatsicherheitsabteilung von Huanan verhaftet. Sie wurde in das Untersuchungsgefängnis der Stadt Jiamusi gebracht und am 17. September bestätigte die Staatsanwaltschaft Huanan ihre Verhaftung.

An der Verfolgung von Liu beteiligt:

Yu Yang, Staatsanwaltschaft des Kreises Huanan: +86-13384542666

3. [Kreis Li, Provinz Hebei] Sun Guimian verhaftet

Frau Sun Guimian wurde am 12. Oktober 2019 verhaftet und zur Polizeiwache Sangyuan gebracht. Sie wurde später am Nachmittag freigelassen.

4. [Stadt Linzhou, Provinz Henan] Drei Praktizierende inhaftiert

Frau Jin Bainiu aus dem Dorf Nanganghou in der Gemeinde Caisang wurde am Morgen des 10. September 2019 von mehreren Zivilbeamten der Polizeiwache Guilin zu Hause verhaftet. Sie wird im Untersuchungsgefängnis Anyang festgehalten.

Angestellte des Dorfes Nanganghou führten Beamte der Polizeiwache Guilin am 24. September zu den Feldern, auf denen Frau Li Lanxiu arbeitete. Sie wurde verhaftet und wird im Untersuchungsgefängnis Anyang festgehalten.

Herr Li Jianrong wurde am 5. Oktober von Beamten der Polizeiwache Longshan verhaftet, weil er mit Mitmenschen über die Verfolgung von Falun Dafa gesprochen hatte. Er wird im Untersuchungsgefängnis Linzhou festgehalten.

Parteien, die an der Verfolgung beteiligt sind:

Jin Maishuan, Leiter der Polizeiwache Longshan: +86-13938684929, Zhao Wentang, Ausbilder: +86-13903725815, Lian Pengju, stellvertretender Leiter: +86-13523307779, Fu Zhiwei: +86-13937285262, Fu Xiaohua, Leiter der Polizeiwache Guilin: +86-13569003166, Zheng Jianbin, stellvertretender Leiter: +86-13937277906, Guo Maijun: +86-13673320220, Wang Zhanyao, Gefängnisdirektor, Untersuchungsgefängnis der Stadt Anyang: +86-13937233088

5. [Stadt Fuyang, Provinz Anhui] Wang Ziliang und seine Frau Hou Jinlan verhaftet

Herr Wang Ziliang und seine Frau Hou Jinlan aus der Gemeinde Xingliu im Bezirk Yingquan wurden am 30. September 2019 von Beamten der Polizei Yingquan, der Polizeiwache Xingliu und der Polizeiwache Ninglaozhuang verhaftet. Ihr persönlicher Besitz wurde beschlagnahmt.

Frau Hou wurde später entlassen. Herr Wang wird an einem unbekannten Ort festgehalten.

Parteien, die an der Verfolgung von dem Ehepaar beteiligt sind:

Xu Quanxin, Leiter der Polizeiwache Xingliu: +86-13956798555, Tan Yubao, stellvertretender Leiter: +86-1363558969632, Wang Honglin, Leiter der Polizeiwache Ninglaozhuang: +86-18955887259, Chang Ren, Ausbilder, Staatsicherheitsabteilung: +86-13605585000, +86-18955815000, Hong Yan, Leiter der Staatsicherheitsabteilung: +86-1380558282886, Niu Yingtai, Leiter, Büro 610: +86-18955880818

6. [Provinz Anhui] Sun Fangxi im Gefängnis inhaftiert

Herr Sun Fangxi ist im Gefängnis von Suzhou inhaftiert.

7. [Stadt Guangzhou, Provinz Guangdong] Xie Yu in Gehirnwäsche-Einrichtung gebracht

Herr Xie Yu wurde am 25. Januar 2019 aus einer zweijährigen Haftstrafe entlassen, wurde aber sofort in eine Gehirnwäsche-Einrichtung in der Rechtserziehungs-Schule der Stadt Guangzhou gebracht. Er wurde dort achteinhalb Monate lang festgehalten.

Herr Xie kehrte schließlich am 10. Oktober nach Hause in die Stadt Yiyang in der Provinz Hunan zurück. Er befindet sich in einem schlechten körperlichen Zustand. Seine Zähne sind locker, und durch einen Sturz in der Gehirnwäsche-Einrichtung erlitt er eine Wirbelsäulenverletzung.

8. [Stadt Neijiang, Provinz Sichuan] Wang Shuhua wurde gewaltsam Blut entnommen

Fünf Personen gingen am Morgen des 18. September 2019 zu Frau Wang Shuhua nach Hause. Unter ihnen befanden sich der Polizist Tang Jian von der Polizeiwache Haozikou und Sun Li von der Gemeinde Neitie. Sie packten die Arme von Frau Wang Shuhua, nahmen ihr Blut ab und setzten ihre Fingerabdrücke auf ihre mitgebrachten Dokumente.

[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und hat sich rasant verbreitet. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit dem 20. Juli 1999 auf Geheiß des damaligen Parteichefs Jiang Zemin in China verfolgt. Er ist der Hauptverantwortliche für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Falun-Dafa-Praktizierenden.

[2] Das „Büro 610“ Ein staatliches Organ, das eigens für die systematische Verfolgung von Falun Gong geschaffen wurde. Es untersteht direkt dem Komitee für Politik und Recht des Zentralkomitees der KP Chinas und besitzt uneingeschränkte Vollmacht gegenüber allen Verwaltungsbehörden und Justizorganen.

Chinesische Version


Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv