Schriftzeichen

Kalligrafie

Cangjie, der Urheber der chinesischen Schriftzeichen

Bei einer Wanderung in den Bergen stieß Changjie einmal auf eine riesige Schildkröte. Dabei zogen die blauen Linien auf dem Panzer der Schildkröte seine Aufmerksamkeit auf sich. Sorgfältig studierte er die Linien und entdeckte spezifische Bedeutungen in ihren Mustern. Er hatte die Idee, dass Menschen auch ihre Gedanken und deren Sinngehalt oder Dinge der Aufzeichnung durch einfache Symbole, wie jene auf dem Rücken der Schildkröte, ausdrücken könnten…

Mehr »
Kalligrafie

Die Rätsel der chinesischen Schriftzeichen (1-21): Nr. 16 儒 (Ru) – Konfuzianische Schule, Gelehrter

儒 (ru) steht im Chinesischen für die konfuzianische Schule sowie für den Gelehrten. Diese Bedeutung ergibt sich aus der Zusammensetzung dieses Schriftzeichens. 亻symbolisiert den Menschen, während 需 (xu) das Zeichen für „Bedürfnis" darstellt. Wenn man diese beiden Schriftzeichen zusammenfügt, bedeutet 儒 somit „das Bedürfnis eines Menschen". …

Mehr »

Seele der Sprache – Chinesisch: Der Geist der Schriftzeichen ging in der vereinfachten Form verloren (Teil 1)

Traditionelle chinesische Kultur respektiert das Mandat des Himmels. Die Bedeutung der chinesischen Schriftzeichen wurde im Lauf der chinesischen Geschichte erweitert,da viele alte chinesische Glaubensüberzeugungen, Philosophien und Klassiker aus dem Buddhismus, Taoismus und Konfuzianismus aufgezeichnet, dann interpretiert und von Generation zu Generation in chinesischer Schrift weitergegeben wurden…

Mehr »
Kalligrafie

Die Rätsel der chinesischen Schriftzeichen (1-21): Eine Serie über Deutung und Hintergründe der Jahrtausende alten chinesischen Bildsprache

…„Cang Jie erfand die Schriftzeichen, dabei fielen Hirsekörner vom Himmel, und die bösen Geister weinten in der Nacht."
Der Schriftsteller und Maler Zhang Yanyuan erklärte in der Tang-Dynastie (618-907) die obige Überlieferung wie folgt: Der Himmel könne seine Geheimnisse den Menschen gegenüber nicht mehr verheimlichen. Die Menschen würden durch das Lernen der Zeichen die Himmelsgeheimnisse erkennen. Das sei die gleiche glückliche Fügung, als ob vom Himmel Hirsekörner herunterfallen würden.

Mehr »
Kalligrafie

Die Rätsel der chinesischen Schriftzeichen (1-21): Nr. 1藥 (Yao) – Heilmittel, Medizin, Arznei, Medikament

Dem Zeichen 藥 (Yao) wird im Chinesischen die Bedeutung von Heilmittel, Medizin, Arznei sowie Medikament beigemessen. Einem chinesischen Mythos zufolge soll Shennong, der göttliche Bauer, durch Selbstversuche hunderte heilende Pflanzen gefunden haben. Daraus entstand die Überlieferung, dass Pflanzen 草 (Cao) heilen können. Doch neben dem Ideogramm für Pflanzen 艹 bedeutet die untere Hälfte des Zeichens 樂 (le oder Yue) einerseits Freude und Fröhlichkeit, andererseits Musik. In der chinesischen Medizin spielt also neben der Gewinnung von Medizin aus Heilkräutern auch die gezielte Einsetzung der Musik eine entscheidende Rolle.

Mehr »
Kalligrafie

Die Rätsel der chinesischen Schriftzeichen (1-21): Nr. 2 眞 (Zhen) – wahrhaft, wirklich, echt

Das chinesische Schriftzeichen 眞 (Zhen) besteht aus den beiden Ideogrammen 十 (Shi) und 目 (mu). 十 ist das Schriftzeichen für die Zahl zehn und symbolisiert die zehn Himmelrichtungen unseres Universums, 目 bedeutet Auge. 十目 ist somit das göttliche Auge oder auch das allsehende Auge. Dieses Schriftzeichen basiert auf dem Glauben der Chinesen, dass nur übermenschliche Wesen, also Gottheiten in der Lage sind, die Wahrheit, das Wahrhaftige zu erkennen. Gottheiten seien frei und unterlägen keinen Einschränkungen, heißt es. Der Mensch dagegen sei in seiner subjektiven Sicht beschränkt und auf die Sinneswahrnehmung seines Körpers angewiesen.

Mehr »