Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Stadt Shenyang: 11 Falun-Dafa-Praktizierende und 3 Angehörige in einer Woche verhaftet

Elf Falun-Dafa-Praktizierende [1] und drei ihrer Familienmitglieder, die nicht praktizieren, wurden in der Stadt Shenyang, Provinz Liaoning verhaftet. Die Festnahmen ereigneten sich in den Tagen vor dem 70. Jahrestag der Gründung des chinesischen kommunistischen Regimes am 1. Oktober 2019.

18. September: Ein Praktizierender verhaftet

Am 18. September 2019 wurde ein Praktizierender mit Namen Liu im Bezirk Shenhe als erster Praktizierender im Zuge der Polizeiaktion in Shenyang verhaftet.

21. September: Ein Praktizierender und seine Frau verhaftet

Drei Tage später wurde Herr Liu Yongjian, ein 54-jähriger Taxifahrer, ebenfalls im Bezirk Shenhe, in seiner Wohnung verhaftet. Die Polizei durchsuchte die Räumlichkeiten und beschlagnahmte seine Materialien über Falun Dafa.

Seine Frau, die nicht Falun Dafa praktiziert, wurde zur Polizeiwache gebracht und verhört. Sie wurde später am Abend entlassen.

Herr Liu befindet sich derzeit auf der Polizeiwache Beihai im Bezirk Dadong.

23. September: Acht Praktizierende und zwei Familienmitglieder verhaftet

Herr Zhang Shusen und seine Frau, die nicht Falun Dafa praktiziert, wurden am 23. September gegen 17:00 Uhr verhaftet und ihre Wohnung durchsucht. Seine Frau wurde gegen 22:00 Uhr in dieser Nacht entlassen.

Auch Frau Mai Xiufen aus dem Bezirk Huanggu wurde an diesem Tag gegen 18:30 Uhr verhaftet und ihre Wohnung durchsucht.

Sowie Herr Wang Qiang und seine Frau, beide um die 65 aus dem Bezirk Yuhong, wurden am Abend von Beamten der Bezirkspolizei Huangfu verhaftet.

Frau Zhao Guiqin, etwas über 60 aus dem Bezirk Dadong, wurde von Beamten der Polizeiwache Sandongqiao verhaftet. Ihre ältere Schwester und Frau Li Xiujie, die zufällig Frau Zhao besuchte, wurden ebenfalls verhaftet. Die Polizei beschlagnahmte Herrn Zhaos Falun-Dafa-Bücher und anderes Material in Verbindung mit Falun Dafa.

Frau Zhaos behindertes erwachsene Kind, das mit ihr verhaftet wurde, erkrankte später auf der Polizeiwache. Erst dann wurden Frau Zhao und ihr Kind freigelassen. Gegenwärtig steht Frau Zhao noch unter Hausarrest.

Frau Zhaos Schwester und Frau Li befinden sich derzeit im ersten Untersuchungsgefängnis der Stadt Shenyang.

Frau Shang Xia, 57, wurde im Haus ihrer Mutter im Bezirk Tiexie verhaftet. Die Polizei ging auch zu ihr nach Hause und durchsuchte ihre Wohnung.

24. September: Eine Praktizierende verhaftet

Frau Wang Yan, etwas über 60 aus dem Bezirk Dadong, wurde am 24. September um 10:00 Uhr von Beamten der Polizeiwache Maguanqiao verhaftet. Das Untersuchungsgefängnis Shenyang weigerte sich, sie aufgrund ihrer körperlichen Verfassung aufzunehmen. So wurde sie gegen Mitternacht entlassen.

[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und verbreitete sich rasant. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit 1999 in China verfolgt.


Chinesische Version

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv