Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Rumänien: Falun Dafa in der Nähe von Schloss Bran

Falun Dafa-Praktizierende aus Rumänien reisten am Samstag, den 7. September 2019 nach Bran, um die Praxis vorzustellen und auf die 20-jährige Verfolgung von Falun Dafa in China aufmerksam zu machen.

Bran ist eine Touristenstadt unterhalb der Hügel, worauf sich das Schloss Bran befindet, das nationale Denkmal und Wahrzeichen Rumäniens.

Als eine Dame von der Verfolgung erfuhr, wollte sie unbedingt die Petition gegen die Verfolgung unterschreiben. Sie empfand Mitgefühl mit den Falun-Dafa-Praktizierenden in China und sagte: „Ich würde die Petition hundert Mal unterschreiben!“

Ein Herr war sehr empört über Chinas groß angelegte, staatlich sanktionierte Verbrechen der Organentnahme, da er schon früher darüber gehört hatte. Er unterzeichnete ein Antragsformular, das die Verbrechen von Jiang Zemin den Vereinten Nationen melden wird. Jiang war der Führer der Kommunistischen Partei, der 1999 die Verfolgung von Falun Dafa in China anordnete.

Wenige Minuten später kehrte der Mann mit seiner Frau und zwei Kindern zurück, damit sie alle auch die Petition unterschreiben konnten.

Eine indische Frau hielt an und fragte einen Praktizierenden, worum es in dem Flyer ging. Nachdem sie erfahren hatte, dass es in dem Flyer um Falun Dafa und die Verfolgung ging, erzählte sie der Praktizierenden, dass sie seit sieben Jahren in Chicago lebt und über die Meditationspraxis und ihre gesundheitlichen Vorteile Bescheid weiß. Sie unterschrieb eine Petition gegen die Verfolgung und bat um Kontaktinformationen, damit sie die Übungen in Chicago lernen konnte.

Quelle: Romania: Introducing Falun Gong Near Bran Castle

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema