Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Parade der Falun-Dafa-Praktizierenden in Prag bringt Freude und Hoffnung

Der farbenprächtige Umzug kam in der Hauptstadt der Tschechischen Republik richtig gut an. „Ihr seid phänomenal!“, rief eine Chinesin aus den Zuschauerreihen. Sie meinte die europäischen Falun-Dafa-Praktizierenden und die Tian Guo Marching Band, die am 8. August 2020 in Prag zusammengekommen waren – zu diesem Umzug und einer Kundgebung am nächsten Tag, trotz großer Sommerhitze und verschiedener Widrigkeiten aufgrund der Corona-Krise. Sie waren zusammengekommen, um die Schönheit von Falun Dafa zu zeigen und ein Ende der Verfolgung in China zu fordern.

Die Parade beginnt und wird angeführt von der Tian Guo Marching Band (Bildquelle: de.Minghui.org)

Große Parade am 8. August

Die Parade begann beim Präsidentenpalast und zog durch das betriebsame Geschäftsviertel der Stadt, über die historische Karlsbrücke und durch abgesperrte Straßen im Stadtzentrum bis zum Altstädter Ring.

Die Tian Guo Marching Band führte die Parade an, gefolgt von einem goldenen Drachen, himmlischen Feen und einer Gruppe mit chinesischen Hüfttrommeln. Weitere Abschnitte der Parade waren bestimmten Themen zugeordnet wie „Falun Dafa auf der ganzen Welt“, einer Vorführungen der Falun-Dafa-Übungen und Informationen über die Verfolgung von Praktizierenden in China.

Die Parade führt durch die wunderschöne Altstadt Prags. Praktizierende verteilen Flyer an Touristen und Einheimische, die sie entlang der Route antreffen. (Bildquelle: de.Minghui.org)

Entlang der Paraderoute durch das Geschäftsviertel befinden sich mehrere chinesische Geschäfte. Prager Bürger, die ursprünglich aus China stammen, standen vor diesen Geschäften und machten mit ihren Mobiltelefonen Videoaufnahmen und Fotos. Eine Praktizierende fragte eine der Frauen: „Gefällt Ihnen diese Parade?“ Die Frau antwortete mit einem Lächeln: „Sie ist wunderbar!“ Sie habe in der Vergangenheit die Gelegenheit verpasst, diese Paraden zu sehen, erzählte die Frau weiter. Jetzt sei sie begeistert, dass sie sie dieses Mal sehen könne. Die Paraden der Falun-Dafa-Praktizierenden seien den Menschen in Prag bekannt und das mache die Chinesen stolz.

Danach erzählte die Praktizierende der Passantin von der Verfolgung in China. Die Frau meinte: „Die Kommunistische Partei Chinas ist schlecht und kennt nichts anderes, als gute Menschen zu quälen. Falun Gong hat keine Angst vor ihnen – aber die [KPCh-Funktionäre] haben Angst vor Falun Gong. Ihr Praktizierenden seid phänomenal. Ihr haltet Paraden ab und protestiert in einem so gut besuchten Gebiet im Ausland. Ihr deckt die Bösartigkeit der KPCh auf!“

Kundgebung auf dem Altstädter Ring 

Am 9. August 2020 fand auf dem Altstädter Ring eine Kundgebung statt. Martin Samek, ein Praktizierender aus Prag, sprach bei der Kundgebung. In seiner Ansprache sagte er, dass die KPCh seit 21 Jahren die Praktizierenden, die nach den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht leben, brutal foltern, verhaften und ihnen ihre Organe entnehmen lasse. Er wisse, dass immer mehr Menschen die skrupellose Natur des chinesischen Regimes durchschauen würden. Danach rief er zu gemeinsamen Anstrengungen auf, um die Verfolgung zu beenden.

Die Kundgebung auf dem grossen Platz. (Bildquelle: de.Minghui.org)

Die Tian Guo Marching Band spielte bei der Kundgebung unter der sengenden Sonne viele Lieder. Die Zuschauer sagten zu den Praktizierenden, dass sie von der Musik zu der Kundgebung gezogen würden. Viele Menschen näherten sich dem Informationsstand, um mehr über Falun Dafa zu erfahren und die Petition zu unterzeichnen, mit der ein Ende der Gräueltaten gefordert wird.

Bilder von Standbesucher, die die Petition unterschreiben gegen die Verfolgung und den Organraub an Falun Dafa Praktizierenden

Letztes Jahr sahen viele Touristen die Parade, aber dieses Jahr ist die Zahl der Besucher aus dem Ausland in Prag, vor allem aus China, wegen des Coronavirus drastisch zurückgegangen. Dennoch trafen die Falun-Dafa-Praktizierenden auf dem Platz auf einige Chinesen und einige von ihnen beschlossen nach Gesprächen mit den Praktizierenden, ihre Mitgliedschaft in der KPCh und den ihr angeschlossenen Verbänden zu kündigen. Eine Mutter und ihre Tochter gehörten dazu. Sie erzählten einem Praktizierenden, dass sie die Parade am Tag zuvor gesehen hätten und dass sie sehr beeindruckend gewesen sei.

Tian Guo Marching Band

Die Europäische Tian Guo Marching Band trat erstmals 2007 bei einer Parade in Frankfurt auf. In den letzten zehn Jahren nahm die Musikkapelle an Paraden von Kulturfestivals in europäischen Großstädten und an Feierlichkeiten zu Nationalfeiertagen teil. Sie spielte in Großstädten und berühmten Städten, unter anderem in London, Paris, Berlin, Prag, Wien, Rom, Kopenhagen, Brüssel, Budapest, Bratislava, Warschau, Madrid und Barcelona. Ihre Auftritte lenkten die Aufmerksamkeit auf die Verfolgung von Falun Dafa in China. Durch ihre Musik wissen die Menschen, dass Falun Dafa gut ist.

Die Tian Guo Marching Band marschiert durch die Altstadt Prags (Bildquelle:de.Minghui.org)

Die Mitglieder der Band kommen aus einem Dutzend verschiedener europäischer Länder und aus allen Gesellschaftsschichten.

Alex und seine Frau Nina aus Hamburg in Deutschland traten 2011 der Band bei und sind mittlerweile bei Paraden in ganz Europa aufgetreten. Alex sagte: „Ich möchte den Menschen mitteilen, wie Falun Dafa wirklich ist, und sie dazu bringen, der Unterdrückung in China Beachtung zu schenken. Die Musik, die wir spielen, geht über physische und ethnische Grenzen hinaus. Sie zeigt, wie wunderbar Falun Dafa ist.“

Beatrice aus Frankreich spielt seit ihrer Kindheit Klarinette. Sie war bei der Gründung der Kapelle dabei. Sie erzählte, dass sie die Auftritte in der Marching Band anders als andere Auftritte empfinde. Jedes Mal, wenn sie ein Stück mit der Band spiele, habe sie das Gefühl, ihr Körper werde dabei gereinigt. Sie verspüre jedes Mal ein Gefühl der Freude.

Beatrice erinnerte sich, wie sehr sie beim ersten Mal die Worte Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – Falun Dafas Prinzipien – bewegt hätten. Diese Erfahrung habe sie dazu veranlasst, so Beatrice weiter, die Taichi-Kampfkunst aufzugeben und sich auf das Praktizieren von Falun Dafa zu konzentrieren. Die Falun-Dafa-Lehre sei tiefgründig, erklärte Beatrice. Als sie einmal mit der Band spielte, die ausschließlich aus Falun Dafa-Praktizierenden besteht, habe sie ein riesiges Energiefeld erlebt, das von der Musik ausging. Durch diese Erfahrung könne sie die Möglichkeit, Teil der Band zu sein, noch mehr schätzen.

Sie bringen Hoffnung an diesen Ort

Eine Falun Dafa Praktizierende spricht mit zwei weiss gekleideten Nonnen (Bildquelle: de.Minghui.org)

Zwei weiß gekleidete Nonnen standen auf dem Altstädter Ring und lauschten der Musik der Tian Guo Marching Band. Eine der Nonnen blätterte in einer Broschüre über Falun Dafa und begann, sich mit einer Praktizierenden zu unterhalten. Sie fand die Musik „außergewöhnlich und göttlich“. Als die Praktizierende den Frauen von Falun Dafa erzählte, verstanden diese, warum sich die Menschen durch die Musik erbaut fühlen. Sie sprachen mit der Praktizierenden auch über die verheerenden Auswirkungen des Coronavirus. Der Auftritt der Falun-Dafa-Praktizierenden habe Hoffnung an diesen Ort gebracht, sagte sie.

Quelle für diesen Bericht: https://de.minghui.org/html/articles/2020/8/18/148129.html

Das Neueste

Archiv