Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada: Politiker gratulieren mit Proklamationen zum Welt-Falun-Dafa-Tag


Mit zahlreichen Proklamationen gratulierten Kanadas Bürgermeister und Stadträte zum 21. Welt-Falun-Dafa-Tag und zum 28. Jahrestag der Einführung von Falun Dafa in der Öffentlichkeit. [1]

Sechzehn Bürgermeister und Stadträte haben Proklamationen zum 21. Welt-Falun-Dafa-Tag herausgegeben.Erste Reihe (von links): Steve Clarke (Bürgermeister von Orillia), Aldo DiCarlo (Bürgermeister von Amherstburg), Dan Carter (Bürgermeister von Oshawa), Gord Krantz (Bürgermeister von Milton). Zweite Reihe: Josh Matlow (Stadtrat von Toronto), Gary McNamara (Bürgermeister von Tecumseh), Walter Sendzik (Bürgermeister von St. Catharines), Ed Holder (Bürgermeister von London). Dritte Reihe: Andrew Keys (Stadtrat von Markham), Mike Savage (Bürgermeister von Halifax), Jason Farr (Stadtrat von Hamilton), Wayne Campbell (Stadtrat der Niagarafälle). Vierte Reihe: Bob Kwapis (Stadtrat von Newmarket), Jamie McGarvey (Bürgermeister von Parry Sound), Brad Bradford (Stadtrat von Toronto), Jeff Lehman (Bürgermeister von Barrie).

„… im Kern von Falun Dafa die Werte Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht. Durch beständiges und entschlossenes Üben erreichen die Falun-Dafa-Schüler einen Zustand der Selbstlosigkeit, größerer Einsicht und Bewusstheit, innerer Reinheit und Ausgeglichenheit.“

„… die große Barmherzigkeit und Toleranz, die die Falun-Dafa-Praktizierenden unter der schwersten Verfolgung durch das kommunistische Regime Chinas bewiesen haben, haben jeden gutherzigen Menschen berührt“, schrieb Steve Clarke, Bürgermeister von Orillia in Ontario.

Aldo DiCarlo, Bürgermeister von Amherstburg, Ontario, rief den Mai zum „Falun-Dafa-Monat“ aus. Er schrieb: „Ich appelliere ferner an alle Bürger, ihr Herz zu öffnen, um den Falun-Dafa-Monat zu feiern, und an alle bürgerlichen und gesellschaftlichen Organisationen und Unternehmen, diesem Anlass die größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen.“

Dan Carter, Bürgermeister von Oshawa, Ontario, erklärte, er freue sich, den Welt-Falun-Dafa-Tag im Namen des Stadtrats und der Bevölkerung zu würdigen. „In solch unsicheren Zeiten ist es ermutigend, Gelegenheiten zu sehen, die uns weiterhin von Küste zu Küste zusammenführen. In diesem Fall würdigen die Bürger die Einführung der Falun-Dafa-Praxis in die Öffentlichkeit.“

„Falun Dafa steht für die Prinzipien und Werte Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht. Da wir derzeit mit einer globalen Pandemie konfrontiert sind, ist Wahrhaftigkeit von größter Bedeutung. Wir müssen uns auf ehrliche, sachliche Daten verlassen können, um kluge Entscheidungen zu treffen und informiert zu bleiben“, schrieb er in seiner Proklamation.

Der Bürgermeister von Tecumseh, Gary McNamara, schrieb: „Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht sind die Grundprinzipien von Falun Dafa. In diesen schwierigen Zeiten der Covid-19-Pandemie werden wir daran erinnert, wie wichtig diese Werte sind. Wir alle sollten versuchen, sie in unserem täglichen Leben umzusetzen.“

Der Bürgermeister von St. Catharines, Walter Sendzik, schrieb: „Hier in Kanada haben wir das Glück, die Werte Offenheit und Vielfalt in unserer demokratischen Gesellschaft zu genießen und zu würdigen. Vielen Dank an den Falun-Dafa-Verein für seine Güte und seine Standhaftigkeit, mit der er die Prinzipien von Falun Dafa in den vergangenen achtundzwanzig Jahren mit uns geteilt hat.“

„Wir schließen uns Ihnen an, wenn Sie mit den Falun-Dafa-Praktizierenden, Unterstützern, Familien und Freunden in über 100 Ländern weltweit ein weiteres großartiges Jahr der Bemühungen zur Förderung von Harmonie und gutem Willen in der Gesellschaft feiern. Währenddessen intensiviert der Falun-Dafa-Verein das Engagement für den Frieden auf der ganzen Welt weiter“, schrieb der Stadtrat von Toronto, Brad Bradford.

„Selbst in diesen schwierigen Zeiten der weltweiten Pandemie haben wir in Toronto und in unseren Stadtteilen das Privileg, in den vollen Genuss der Werte einer Gesellschaft zu kommen, die sich an Offenheit und Freiheit orientiert“, fuhr er fort.

„Die Falun-Dafa-Grundsätze Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht sind in dieser Zeit der weltweiten COVID-19-Pandemie von besonderer Bedeutung“, schrieb Jamie McGarvey, Bürgermeister von Parry Sound.

„Ich möchte Ihnen dafür danken, dass Sie sich während dieser Pandemie engagiert und Möglichkeiten gefunden haben, den Menschen durch meditative Übungen und eine Morallehre zu helfen, ihr spirituelles, seelisches und körperliches Wohlbefinden zu verbessern und so Harmonie und Gesundheit in der Gesellschaft zu fördern“, schrieb Ed Holder, der Bürgermeister von London. „Wir sitzen alle in einem Boot und werden das gemeinsam durchstehen.“

„Alle Falun-Dafa-Aktivitäten, einschließlich der Kurse und Übungen, werden von Ehrenamtlichen angeboten. Sie sind für die Öffentlichkeit zugänglich und kostenlos; über 100 Millionen Praktizierende in 114 Ländern haben von Falun Dafa profitiert“, schrieb Mike Savage, der Bürgermeister von Halifax, Nova Scotia, in seiner Proklamation.


[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und hat sich rasant verbreitet. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit dem 20. Juli 1999 auf Geheiß des damaligen Parteichefs Jiang Zemin in China verfolgt. Er ist der Hauptverantwortliche für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Falun-Dafa-Praktizierenden.

Quelle Minghui

Das Neueste

Archiv