Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Frau aus Shenyang nach Verhaftung in psychiatrische Klinik gesperrt

Eine Bürgerin der Stadt Shenyang, Provinz Liaoning wird seit ihrer Verhaftung im Februar 2020 in einer Nervenklinik festgehalten, weil sie Informationen über ihren Glauben an Falun Dafa [1] verbreitet hat.

Frau Wang Qiuping, die Mitte 60 ist, wurde am 22. Februar 2020 verhaftet, nachdem sie wegen der Verbreitung von Informationen über Falun Dafa angezeigt worden war. Die Polizei beschlagnahmte ihre Wertsachen, wie Bargeld, eine Armbanduhr und ein Fahrrad. Sie nahmen ihr sogar den Ausweis ab, mit dem sie während der Coronavirus-Ausgangssperre ihre Wohneinheit verlassen konnte.

Zwei Beamte beschimpften und schlugen sie, während sie auf der Polizeistation verhört wurde.

Frau Wang gelang es noch in derselben Nacht, aus der Polizeistation zu fliehen. Die Polizei spürte sie jedoch über ihr Mobiltelefon auf und verhaftete sie am 27. Februar erneut. Über die Polizeidatenbank fanden sie auch ihre Wohnadresse und beschlagnahmten ihre Falun-Dafa-Bücher und den Drucker, den sie zur Herstellung der Flugblätter zur Verteilung benutzte.

Nach mehr als einem Monat Haft in einer psychiatrischen Klinik brachte die Polizei Frau Wang am 13. April 2020 zu einer körperlichen Untersuchung, um ihre Verlegung in ein Untersuchungsgefängnis vorzubereiten.

Vor dieser letzten Verhaftung war Frau Wang am 26. März 2011 verhaftet worden, nachdem sie wegen der Verteilung von Materialien über Falun Dafa angezeigt worden war. Sie wurde dann für ein Jahr in das Zwangsarbeitslager Masanjia gebracht, wo sie harte Zwangsarbeit leisten musste. Sie durfte keine Familienbesuche empfangen und musste sich verleumderische Texte über Falun Dafa lesen bzw. Videos ansehen.

[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und hat sich rasant verbreitet. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit dem 20. Juli 1999 auf Geheiß des damaligen Parteichefs Jiang Zemin in China verfolgt. Er ist der Hauptverantwortliche für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Falun-Dafa-Praktizierenden.

Quelle: https://de.minghui.org/html/articles/2020/4/22/145990.html

Chinesische Version


Das Neueste

Archiv