Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Finnland: Aktion in Helsinki bringt Unterstützung für Falun Dafa

Im Kamppi Center, einem Geschäftsviertel im Zentrum von Helsinki stellten Praktizierende am Samstag, den 21. Dezember 2019, Falun Dafa vor. Dabei informierten sie über die Verfolgung der spirituellen Praxis durch die Kommunistische Partei Chinas. Viele Menschen, die gerade Weihnachtseinkäufe erledigten, hatten so die Gelegenheit bekommen, Falun Dafa und deren Verfolgung in China kennenzulernen.

Colin und Siiri aus Rom näherten sich dem Stand der Falun-Dafa-Praktizierenden. Siiri hatte von der Verfolgung von Falun Dafa schon gehört und unterschrieb sofort die Petition. Colin erfuhr zum ersten Mal von diesem Kultivierungsweg. Er war entsetzt über den Organraub, der auf Geheiß der Kommunistischen Partei Chinas an lebenden Falun-Dafa-Praktizierenden durchgeführt wird.

Markus, ein Ortsansässiger, ging direkt zum Stand, um die Petition zu unterzeichnen. Ein Passant überlegte gerade, ob er die Petition unterschreiben sollte, zögerte aber noch. Markus sagte zu dem Passanten: „Ich habe keine Angst. Ich bin froh, sie [die Praktizierenden] unterstützen zu können.“ Dann erzählte er, er habe Nachrichten aus der ganzen Welt zu diesem Thema gesehen und wisse über die Verbrechen der Kommunistischen Partei an Falun-Dafa-Praktizierenden im Detail Bescheid. An einen Praktizierenden gerichtet stellte er fest: „Die chinesische Regierung misshandelt unschuldige Menschen wegen ihrer politischen Ziele.“

Lia, eine Einheimische, erzählte, dass sie Aktionen von Praktizierenden in den Niederlanden gesehen habe. Eine Petition habe sie bereits unterschrieben. Ihre Freunde Maja aus Schweden und Samuel aus den Niederlanden waren gerade bei ihr. Sie unterzeichneten die Petition, um Falun-Dafa-Praktizierenden zu helfen.

Englische Version: Finland: Activities in Helsinki Draw Support for Falun Gong

Das Neueste

Archiv