Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Falun Dafa – vor der Verfolgung in China

Mehrere Millionen Menschen fanden im buddhistischen Selbstkultivierungsweg von Falun Dafa eine Möglichkeit, ihrem Wunsch nach innerem Frieden und Harmonie mit sich und der Umwelt nachzukommen. In der Jahrtausend alten chinesischen Kultur haben sich viele verschiedene Wege diesem Ziel gewidmet. Falun Dafa wurde durch Meister Li Hongzhi erstmals im Jahr 1992 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die ersten Seminare hielt er in seiner Heimatstadt Changchun im Nordwesten Chinas ab.

Die Lehre basiert auf fünf Körperübungen und den drei kosmischen Eigenschaften Zhen (Wahrhaftigkeit), Shan (Güte, Barmherzigkeit) und Nachsicht (Selbstdisziplin, Toleranz). Anfänglich wurde Falun Dafa vom Staat für die Volksgesundheit unterstützt, doch ab dem Sommer 1999, lancierte die Führung der KPCh eine Verfolgungskampagne gegen die Praxis. Das Ziel war, Falun Dafa in kürzester Zeit zu eliminieren. Heute, 20 Jahre später, wird dieser Weg der Selbstkultivierung nicht nur in China, sondern in mehr als 100 weiteren Ländern von vielen Menschen geschätzt und angewendet.

Weitere Informationen:
Literatur: Dr. Margaret Trey: The Mindful Practice of Falun Gong: Meditation for Health, Wellness, and Beyond
Einführung in Falun Dafa: https://www.falundafa.org
Mehr über die Verfolgung:https://de.faluninfo.eu

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema