Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Falun-Dafa-Praktizierende aus Henan stirbt in Haft – vier Tage nach ihrer Festnahme

Eine über 60-jährige Frau starb vier Tage nach ihrer Festnahme. Man hatte sie eingesperrt, weil sie Falun Dafa [1] praktiziert.

Frau Zhang Zhiwen aus der Stadt Yuzhou, Provinz Henan wurde am 13. Mai 2020 zu Hause verhaftet. Die Beamten beschlagnahmten ihre Falun-Dafa-Bücher und zugehörige Materialien.

Die Polizisten sagten Frau Zhang Zhiwens Ehemann nicht, wohin sie sie brachten. Ihm gelang es am nächsten Tag herauszufinden, dass sie 15 Tage lang in einem Frauenuntersuchungsgefängnis der Stadt Xuchang festgehalten werden sollte. Außerdem erfuhr er, dass sie verhaftet wurde, weil sie angeblich im August letzten Jahres Falun-Dafa-Materialien verteilt habe.

Der Ehemann ging am 15. Mai ins Untersuchungsgefängnis, um Frau Zhang Kleidung und Insulin zu bringen, aber die Wärter weigerten sich, die Gegenstände anzunehmen. Sie sagten, sie würden Medikamente für Frau Zhangs Diabetes zur Verfügung stellen.

Am Nachmittag des 16. Mai sagte Wang Xiaowei von der Staatsicherheitsabteilung der Stadt Yuzhou ihrem Ehemann, dass es um den Zustand von Frau Zhang nicht gut bestellt sei. Der Beamte Wang war an Frau Zhangs Verhaftung beteiligt gewesen.

Am nächsten Morgen rief Frau Zhangs Mann ihn an und erkundigte sich nach seiner Frau. Da erfuhr er, dass Frau Zhang bereits verstorben war. Der Beamte Wang sagte, sie hätten Frau Zhangs Leiche ohne weitere Informationen an das Bestattungsinstitut der Stadt Xuchang geschickt.

Weitere Einzelheiten im Fall von Frau Zhang müssen noch untersucht werden.

[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und hat sich rasant verbreitet. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit dem 20. Juli 1999 auf Geheiß des damaligen Parteichefs Jiang Zemin in China verfolgt. Er ist der Hauptverantwortliche für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Falun-Dafa-Praktizierenden.

Quelle: Minghui

Chinesische Version

Das Neueste

Archiv