Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Falun Dafa in den Wiener Alpen

In Österreichs Bergwelt können Jahr für Jahr Menschen Zeit für sich selbst finden, Ruhe und Schönheit erleben – auch von spirituellen Erfahrungen wird erzählt.

Dem Ruf der Berge folgten Falun-Dafa-Praktizierende in diesem Sommer: Sie führten ihre Qigong-Übungen in prominenten Höhen aus und filmten sie, um öffentliche Aufmerksamkeit auf die heilsame Wirkung zu lenken. Das Foto mit einer Drohne aufgenommen zeigt die Praktizierenden bei der zweiten Übung : „Falun Zhuang Fa“ (Falun-Pfahlstellung).

Ani kam aus Wien. Ihre Eindrücke von Höhenluft und Meditation: „Einige Praktizierende und ich machten Ende August einen Ausflug auf den Schneeberg, um oben auf dem Gipfel unsere Übungen mit einer Drohne zu filmen. Die Kulisse mit den tiefen Schluchten war atemberaubend. In der reinen Luft auf 2000 Metern Höhe erlebte ich viel feinere Energie als sonst – wie geschaffen um sich in die Stille zu versenken. Sobald ich die Augen schloss, hatte ich keinen einzigen Gedanken mehr! Meditation auf dem Berg ist einfach magisch.

Ich kultiviere mich im Falun Dafa seit zwei Jahren. In dieser Zeit hatte ich Phasen, in denen ich die fünf Übungen täglich machte. Wenn mir das gelingt, fühle ich mich im Alltag voll Energie, bin aber gleichzeitig gelassen und ausgeruht. Ich brauche nicht viel Schlaf.

Bei allem was ich tue begleitet mich eine Leichtigkeit, im Kopf bin ich klar und konzentriert. Wenn ich die Meditation im Sitzen täglich ausübe, fällt es mir leicht in die absolute Stille zu kommen. Auch wenn ich die Übungen 3-4 Mal pro Woche praktiziere, tun sie mir sehr gut, deshalb nehme ich mir so oft wie möglich Zeit dafür.“

Christoph ist Sportler und Künstler. Seit vielen Jahren geht er mit Freude und Faszination den Kultivierungsweg für Körper und Geist: „Falun Dafa ist ein Weg, bei welchen man sich in der eigenen geistigen Kultur (Benehmen und Verhalten) den Grundgesetzen der Schöpfung angleicht. Je mehr man es schafft, sich diesem Gebot konform zu benehmen, um so mehr lösen sich alle Krankheitszustände und Probleme auf. Die fünf Übungen veredeln den Körper, wobei die durchgeistige Kultivierung entstandene Energie ihre Wirkung zeigt.

Fünfte Übung Meditation: „Shen Tong Jia Chi Fa“ (Verstärkung der göttlichen Fähigkeiten)

Hier finden Sie das Einführungvideo zu den 5 Übungen

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv