Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Lügen der KP Chinas: Von der Abriegelung der Stadt Wuhan bis zur inszenierten Selbstverbrennung

Am 23. Januar 2020 veranlasste das chinesische Regime die Abriegelung der Stadt Wuhan in dem Bemühen, den Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) einzudämmen. Seitdem ist die Welt Zeuge der Auswirkungen dieses Virus. Gleichzeitig wird deutlich, dass das kommunistische Regime die Schwere dieser Epidemie nicht öffentlich bekanntgegeben hat.

Genau zwanzig Jahre zuvor, am 23. Januar 2001, schockierte ein Video die Weltöffentlichkeit. Es war die inszenierte Selbstverbrennung auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking. Dieser bösartige Propagandaakt seitens der Kommunistischen Partei Chinas sollte Falun Dafa in den Köpfen der Chinesen in ein schlechtes Licht rücken. Das Volk sollte die Praktik verteufeln. In allen Zeitungen wurde ausführlich über diesen Vorfall berichtet. Das Video wurde landesweit im Fernsehen und in der ganzen Welt immer wieder gezeigt. Später wurde es in die chinesischen Schulbücher der Grundschule aufgenommen. Die schädlichen Auswirkungen dieser verleumderischen Lüge waren allumfassend.

In den folgenden zwanzig Jahren verbreitete die KP Chinas weiterhin ihre Lügen und Propaganda über Falun Dafa, um ihre anhaltende Verfolgung zu rechtfertigen. Zahllose Falun-Dafa-Lernende wurden verhaftet, schikaniert und inhaftiert. Viele wurden den schrecklichsten Folterungen ausgesetzt, wie der Injektion nervenschädigender Medikamente bis hin zur Entnahme ihrer Organe zu Transplantationszwecken. So viele unschuldige Leben wurden genommen, unzählige Familien zerstört.

Auch mit dem Ausbruch des Coronavirus ist die Partei dabei, Lügen zu verbreiten und Informationen zu vertuschen. Sie hindert die Öffentlichkeit daran, die wahre Situation in China zu sehen. So wie sie es schon immer getan hat, versucht sie, sich mittels Lügen und Täuschungen selbst zu schützen. Aber dieses Mal ist es anders. Die Menschen haben die bösartige Natur der KP Chinas erkannt und glauben ihr nicht mehr.

Bedauern der Chinesen, der Propaganda gegen Falun Dafa geglaubt zu haben

Die Tuidang-Website ist ein Internetdienst, auf dem die Chinesen ihren Austritt aus der KP Chinas und den ihr angeschlossenen Organisationen erklären können. Immer mehr Menschen geben auf dieser Plattform ihren Austritt aus der Partei bekannt. Einige haben dort sogar ihr Bedauern darüber zum Ausdruck gebracht, dass sie in der Vergangenheit der Propaganda gegen Falun Dafa Glauben geschenkt und Hass gegen diese Gruppe guter Menschen gehegt hatten.

Eine Person meinte: „Es ist schade, dass ich jahrzehntelang getäuscht wurde und die Wahrheit nicht sehen konnte. Jetzt sehe ich alles klar. Die kommunistische Ideologie, die mir von klein auf gelehrt und eingetrichtert wurde, ist derart bösartig. Das Coronavirus in Wuhan hat unzählige Menschen getötet, doch die Regierung verschweigt noch immer die richtigen Daten und Fakten. Es zerreißt mir das Herz. Ich suche nicht um meiner selbst willen nach Schutz, sondern bete für die vollständige Auflösung der Kommunistischen Partei von dieser Welt.“

Eine andere Person schrieb über die KP Folgendes: „Die Mission, die diese Organisation (die KP Chinas) vorgibt zu haben, ist vollkommen anders als das, was sie tatsächlich tut. Sie läuft meinen eigenen Überzeugungen zuwider. Ich wurde von der Partei mit vielen negativen Informationen über Falun Dafa geradezu vollgestopft. Ich bedauere meine früheren Vorurteile gegen Falun Dafa.“

Eine Person mit dem Spitznamen „Tianyou“ sagte: „Die KP Chinas hat die Wahrheit über den Ausbruch des Coronavirus vertuscht und dadurch das Leben vieler Menschen auf dem Gewissen. Ich habe keine Hoffnung mehr für diese Partei. Auf der anderen Seite bewegt mich das selbstlose Verhalten der Falun-Dafa-Praktizierenden der letzten zwei Jahrzehnte sehr. Das ist die Kraft des Glaubens und es ist genau das, woran es im heutigen China mangelt.“

Ein anderer Besucher des Webdienstes namens „Xiaoyu“ erklärte: „Seit der Coronavirus-Epidemie habe ich den Eindruck, dass das chinesische System unheilbar ist. Ich bin traurig darüber, wie schwierig das Leben der Menschen in China geworden ist. Ich möchte keine Sekunde mehr Mitglied dieser Partei sein und gebe hiermit meinen Austritt bekannt. Möge Gott China segnen.“

Sobald die Lügen aufgedeckt sind, können die Menschen nicht mehr getäuscht werden. Ich hoffe, dass viele Menschen die wahre Natur der KP Chinas erkennen und ihren Austritt aus der Partei und den ihr angeschlossenen Jugendorganisationen bekanntgeben.

Anmerkung: Über die angebliche Selbstverbrennung auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking, finden Sie auf unserer Seite noch weitere Informationen. Einfach den Begriff im Suchfeld eingeben.

Das Neueste

Archiv