Kulturelles

Gedicht

Gedichte: Dafa ist da; Gefühle

Dafa ist da, welch ein Glück,
Es ist der Weg nach Haus zurück, welch ein Glück.
Das Gebot der Welten, zeigt uns den Weg zurück, zu unserem Glück,
Unsere Herzen sehnen sich nach Haus zurück,
Egal wo Du wohnst, du kannst zurück,
Egal wer Du bist, Du musst ihn gehen, den Weg zurück, welch ein Glück,
Die Sehnsucht ist da, der Weg ist da,
Geh schnell zurück zu Deinem Glück.

Mehr »
Gedicht

Gedicht: Wandlung

Aufrichtigkeit unbemerkt verloren
Der Frieden im Herzen schwindet
Leise wird Hoffnungslosigkeit geboren
Fühle wie meine Seele sich windet

Mehr »
Gedicht

Gedicht: Ich gehe

Ich gehe Ich gehe, ich schaue mir das Land an, das Land, in dem es bald Gerechtigkeit geben muss. Ich gehe,

Mehr »
Gedicht

Gedicht: Ein Land

Ein Land Soviel Macht, Soviel Druck Soviel Angst regiert ein Land was nach Tugend ruft Es ist ernst, Es ist tödlich und

Mehr »
Gedicht

Gedicht: Falun Dafa Herz

Falun Dafa Herz,
flieg überall.
Unmessbares Glück,
voller Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht
an die Menschen…
wie ein schöner Regen im Frühling.

Mehr »
Gedicht

Gedicht: Durch die Fluten

Geboren – hinein getaucht Durch Menschenhaut getrennt Unsägliche Einsamkeit Wo find‘ ich das reine Licht? Kostbarkeiten findet man leicht nicht! Unsagbar

Mehr »
Grußkarte

Zwei Grußkarten von Praktizierenden aus China

Diese Grußkarten werden von Praktizierenden in China verteilt bzw. an den veschiedensten Plätzen angebracht, um die Menschen auf Falun Gong aufmerksam zu machen. Diese Grußkarten sind sehr gut angekommen.

Mehr »
Gemälde

Malereien, um die Wahrheit zu erklären

Die Bilder wurden mit Klebe an der Straße festgemacht, die zur Schule und zum Kampus führt. Auf dem Lande sind die Bedingungen für die Praktizierenden noch schlimmer und es ist noch schwieriger auf die Verfolgung aufmerksam zu machen und die Menschen zu informieren.

Mehr »
Kurzbiografie

Der Weg meiner Kunst und meiner Kultivierung (Teil 2)

Seit dem ersten Juli 2000 wurde ich dreimal verhaftet, geschlagen und mit Elektroschocks gefoltert, weil ich fest an Dafa glaube und es unerschütterlich kultiviere. Ich wurde zu drei Jahren verurteilt und ins Arbeitslager eingewiesen, ohne dass es richterliche Beweise gab.

Mehr »

Kulturelles

Archiv