Inhaftierung & Folter

Organe auf Abruf – 20 Jahre tödliche Verfolgung

Mit einem Schlag begann vor 20 Jahren – am 20. Juli 1999 – eine landesweite Verhaftungswelle in China. Falun-Dafa-Praktizierende wurden nachts in ihren Häusern überfallen, sie durften sich nicht einmal von ihren Kindern verabschieden. Über das Schicksal dieser Waisenkinder ist wenig bekannt.

Mehr »

Lehrer aus Liaoning ist nach einem Jahr Haft fast blind

Tongs Familie sagte, dass seine Sicht bereits verschwommen war, als sie ihn Ende November 2018, also fünf Monate nach seiner Inhaftierung, zum ersten Mal im Gefängnis besuchen durfte. Sie baten das Gefängnis, ihn medizinisch zu versorgen, was aber mit der Begründung abgelehnt wurde, dass er sich weigere, das Praktizieren von Falun Dafa aufzugeben.

Mehr »

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999

Archiv