Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Lehre des Hopi Gottes – Erde, Wasser, Feuer, Wind und ihre Beziehung zu den vier farbigen Menschenrassen

Ausgewählt aus der Ansprache von Lee Brown, gehalten auf der Konferenz der nordamerikanischen Kontinentalindianer, 1986
( Minghui-net) Anmerkungen des Verfassers des Zhengjian Nets: ( Wir können uns sicher sein, das die Hopis tatsächlich diese Worte so aufzeichneten, wie sie sie zu Beginn der diesmaligen Zivilisation von ihrem Gott vernommen haben. Diese Worte enthüllten tiefgründige historische Tatsachen, und ihre Bedeutung war jenseits der Vorstellungskraft der meisten Menschen. Die Lehre von Erde, Wasser, Feuer und Wind kam von einer noch viel früheren Ära als die Theorie der „großen Vier“ im Buddhismus ( die für die vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Wind stehen ). Die Lehren, die sich auf den gemeinsamen Ursprung der menschlichen Rasse beziehen, sind noch älter als alle historischen Legenden und bekannten religiösen Glauben. Tatsächlich sind alle diese frühen Lehren auch mit der Verbreitung des universellen Dafa verknüpft. Die Wahrheit, die in der Zukunft enthüllt werden wird, wird alle Mysterien und Verwirrungen klären und alle Missverständnisse berichtigen.)

Die Rede von Lee Brown reflektiert eindeutig viele seiner persönlichen Interpretationen. Jedoch kann die originale Bedeutung des Gottes der Hopi immer noch erkannt werden. Niemand weiß genau seit wie lange die Hopi in Nord Amerika leben. Bezüglich einer Studie der in Stein geritzten Prophezeiungen, sind sie über 50000 Jahre alt.
Die folgenden Auszüge sind aus Lee Browns Aufzeichnung ( siehe auch http://www.welcomehome.org/rainbow/prophecy/hopi2.html].)

Es war der Zyklus des Minerals, des Steines. Es war der Zyklus der Pflanze. Und jetzt kommen wir an das Ende des Zyklus der Tiere und dem Anfang des Zyklus der Menschen.
Wenn wir in den Zyklus der Menschen eintreten, werden die höchsten und mächtigsten Kräfte, die wir besitzen, uns freigegeben. Aber genau jetzt gelangen wir an das Ende des Zyklus des Tieres, und wir haben bereits erforscht und gelernt, wie es auf dieser Erde ist, als Tier zu sein.
Zu Beginn des Zyklus dieser Zeit, das ist sehr lang her, kam der große Geist herab und trat in Erscheinung und er versammelte die Völker dieser Erde auf einer Insel, die heute neben dem Wasser liegt und er sagte zu den Menschen: „Ich werde Euch in vier Richtungen aussenden und über die Zeit werde ich Euch in vier Farben aufteilen, aber ich werde euch einige Lehren geben und ihr werdet sie die ursprünglichen Lehren nennen, und wenn ihr zusammen zurückkehrt, werdet ihr sie miteinander teilen, und könnt auf Erden leben und Frieden haben, und eine großartige Zivilisation wird daraus hervorgehen.“

Und er sprach: „ Während des Kreislaufes der Zeit werde ich jedem von Euch zwei Steintafeln bringen. Wenn ich Euch diese Steintafeln bringe, werft sie nicht zu Boden. Wenn jemand der Brüder und Schwestern der vier Richtungen und der vier Völker seine Tafeln zu Boden fallen lässt, werden die Menschen nicht nur eine schwere Zeit haben, die Erde selbst wird dem Sterben nahe sein.“
Und so gab er jedem von uns seine Verantwortung, und wir nennen das die Vormundschaft.
Den Indianern, dem roten Volk, gab er die Vormundschaft der Erde. Wir sollten während dieses Zyklus der Zeit die Lehren der Erde erlernen, die Pflanzen die aus der Erde wachsen, die Nahrung, die du essen kannst, und die Gräser die heilen, so dass wir dieses Wissen mit den anderen Brüdern und Schwestern teilen könnten, wenn wir wieder mit ihnen zusammenkämen. Etwas Gutes sollte mit der Erde geschehen.
Im Süden gab er der gelben Rasse die Vormundschaft des Windes. Sie sollten die Dinge des Himmels und des Atmens lernen und wie man diese Dinge in uns zur spirituellen Weiterentwicklung nutzt. Sie sollten dies mit dem Sein zu dieser Zeit teilen.
Im Westen gab er den schwarzen Menschen die Vormundschaft des Wassers. Sie sollten die Dinge des Wassers lernen, welches das mächtigste der Elemente, das sanfteste und kraftvollste, ist.
Als ich zur Universität von Washington ging und lernte, das es ein schwarzer Mann war, der das Blutplasma entdeckt hatte, überraschte es mich nicht, denn Blut ist Wasser und die Älteren haben es mir schon lange gesagt, das das schwarze Volk die Lehre des Wassers bringen würde.
Im Norden gab er dem weißen Volk die Vormundschaft des Feuers. Wenn du dir das Zentrum vieler Dinge anschaust, die sie tun, wirst du in deren Zentrum das Feuer finden. Man sagt, eine Glühbirne sei das Feuer des weißen Mannes. Wenn du in das Zentrum eines Wagen schaust, wirst du einen Funken finden. Wenn du in das Zentrum eines Flugzeuges und eines Zuges siehst, wirst Du Feuer finden. Das Feuer verzehrt und bewegt. Das ist, warum die weißen Brüder und Schwestern begannen sich über das Angesicht der Welt zu bewegen und uns als Familie der Menschheit wiederzuvereinigen.
Und so verging eine lange Zeit, und der große Geist gab jedem der vier Rassen zwei Steintafeln. Unsere werden im Reservat der Hopi in Arizona in der Four Corners Area auf dem Dritten Mauerwerk aufbewahrt.

Das Neueste

Archiv