Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Nach vier Jahren Folter verstarb Herr Wang aus Peking im Alter von 58 Jahren

Ein Mann aus Peking litt während seiner vierjährigen Haftzeit unter hohem Blutdruck, Diabetes und einem Schlaganfall. Er war inhaftiert worden, weil er seinen Glauben an Falun Dafa nicht aufgeben wollte.[1]

Acht Monate nach seiner Freilassung, am 20. Januar 2019, starb Herr Wang Fenglong – mit 58 Jahren.

In den letzten zwanzig Jahren der Verfolgung von Falun Dafa wurde Herr Wang elf Mal wegen seines Glaubens verhaftet. Im Jahr 2004 beispielsweise gleich zweimal: im März und im August. Es folgten 2,5 Jahre Zwangsarbeit. Während der Inhaftierungen erlitt er verschiedene Folterungen, darunter stundenlanges Sitzen auf einem kleinen Hocker, Hungern, Schläge und Stromschläge. Die letzte Verfolgung begann am 25. April 2014.

An jenem Tag kam eine Gruppe von Beamten zu Herrn Wang nach Hause. Sie gaben vor, vom Wasserwerk zu sein. So überlisteten sie ihn, die Tür zu öffnen. Es folgte eine Hausdurchsuchung; die Beamten beschlagnahmten seinen Computer, den Drucker und andere persönliche Gegenstände. Sogar den Computer seines Sohnes nahmen sie mit. Die Polizei fand später auch Herrn Wangs zweite Wohnung und plünderte sie ebenfalls.

Man brachte Herrn Wang und seine Frau zur örtlichen Polizeiwache, wo sie verhört wurden. Wangs Frau wurde kurz darauf freigelassen, während Herr Wang in Untersuchungshaft kam. Im Gefängnis des Pekinger Bezirks Fangshan hielten sie ihn fest. Anfang April 2015 erging das Urteil: vier Jahre Gefängnis.

Herr Wang wurde wiederholt gefoltert. Damit versuchten die Behörden des Liulin-Gefängnisses in Peking, ihn zu zwingen, auf seinen Glauben zu verzichten. Als er im April 2018 entlassen wurde, hatte sich seine Gesundheit aufgrund der Folterungen drastisch verschlechtert. Acht Monate später verstarb er.


[1] Falun Gong, auch Falun Dafa genannt, ist eine Geist-Körper-Disziplin, die seit 1999 vom chinesischen kommunistischen Regime verfolgt wird.

Englische Version

Chinesische Version

Das Neueste

Archiv