Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Peking: Kanadische Bürgerin in China wegen ihres Glaubens an Falun Gong inhaftiert

Die Vizepräsidentin von Bejjing Leadman Biochemistry Co., Ltd. wurde verhaftet, weil sie sich weigerte, Falun Gong aufzugeben. Falun Gong ist ein spiritueller Kultivierungsweg, der vom kommunistischen Regime in China verfolgt wird.

Sun Qian, 50, ist kanadische Staatsbürgerin. Sie ist in der chinesischen Provinz Shandong aufgewachsen ist und lebt und arbeitet in Peking. Früher litt sie an Herzrasen, Leberproblemen und Depression, aber alle Symptome dieser Krankheiten verschwanden, als sie im Jahr 2014 mit dem Praktizieren von Falun Gong begonnen hatte.

Am 19. Februar 2017 war sie zu Hause, als mehr als zwei Dutzend Polizisten bei ihr einbrachen und sie verhafteten. Ihre Bücher über Falun Gong, ihr Handy, Computer, Drucker und andere Wertsachen wurden beschlagnahmt.

Die Polizei weigerte sich jedoch, ihren Aufenthaltsort bekannt zu geben. Es kostete ihre Familie mehrere Wochen, um herauszufinden, dass sie sich derzeit im 1. Pekinger Gefängnis befindet.

Suns Anwalt traf sich zweimal mit ihr. Er und ihre Familie bemühen sich um ihre Freilassung. Außerdem bitten sie die Öffentlichkeit, mitzuhelfen und Verantwortliche unter folgenden Nummern anzurufen:

Li Zhonghe (Leiter des Staatssicherheitsbüros Bezirk Chaoyang): +86-13901381003Xiao Xingguo (Leiter der Bezirkspolizeibehörde Chaoyang): +86-10-65094217

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2017/3/25/162617.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/3/23/修炼法轮功获健康-加拿大籍华人在北京被绑架-344641.html

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv