Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Auf der ganzen Welt beteiligen sich Falun Gong-Praktizierende an Weihnachtsparaden

Falun Gong-Praktizierende beteiligen sich auf der ganzen Welt an vorweihnachtlichen Feierlichkeiten der Gemeinden. Dabei bieten sie den Einwohnern einen einzigartigen Einblick in die traditionelle chinesische Kultur und in die Prinzipien von Falun Gong „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“.

Wir berichten hier über die Beteiligung der Falun Gong-Praktizierenden an Weihnachtsparaden in Vancouver, Kanada, Los Gatos, Kalifornien und Südaustralien.

Herzlicher Empfang in Vancouver

Am 4. Dezember 2016 kamen rund 300.000 Zuschauer zur Weihnachtsparade in der Innenstadt von Vancouver, Kanada.

Der Beitrag der Falun Gong-Praktizierenden umfasste die Tian Guo Marching Band, einen Festzugswagen, die Demonstration der Falun Gong-Übungen, ein Tanz-Team und die Hüfttrommelgruppe.

 

Die Tian Guo Marching Band beteiligt sich am 4. Dezember 2016 an der Weihnachtsparade in Vancouver, Kanada.

 

Der Festzugswagen der Falun Gong-Praktizierenden: hier mit den Übungsvorführungen.

 

Die Hüfttrommelgruppe spielt bei der Parade.

 

Die Falun Gong-Praktizierenden zeigen bei der Parade die Übungen.

Unter den Zuschauern waren auch einige Chinesen. Viele von ihnen begrüßten die Falun Gong-Praktizierenden mit Beifall und machten Fotos.

Die Zuschauerin Danielle applaudierte der Tian Guo Marching Band: „Sie sind sehr professionell und ihre Kostüme finde ich einzigartig.“ Außerdem empfand sie den Umzug der Falun Gong-Praktizierenden als „friedvoll“ und „lebendig“, wie sie sagte.

Beteiligung an der Kinder-Weihnachtsparade in Kalifornien

Die Kinder-Weihnachts-/Ferienparade fand am 3. Dezember 2016 in Los Gatos, Kalifornien, statt und zog zu ihrem 60. Jubiläum ungefähr 15.000 Menschen an.

Die Tian Guo Marching Band der Falun Gong-Praktizierenden war eine willkommene Attraktion der Parade.

 

 

Die Tian Guo Marching Band beteiligt sich am 3. Dezember 2016 an der Kinder-Weihnachtsparade in Los Gatos, Kalifornien.

 

Danny Scroggins vom Organisationsteam findet Falun Gongs Prinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ erstrebenswert.

Danny Scroggins, ein Mitglied des Organisationsteams, beschrieb die Veranstaltung als ein multikulturelles Fest und freute sich über die Teilnahme der Falun Gong-Praktizierenden. „Ihr Auftritt ist wunderschön. Die Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht sind erstrebenswert.“

 

Rosena Levia, Bewohnerin von San Jose, unterstützt Falun Gong.

Rosena Levia, Bewohnerin von San Jose, applaudierte dem Auftritt der Band herzlich. Sie sagte: „Die Tian Guo Marching Band ist erstaunlich. Unsere Welt benötigt weitere Gruppen wie Falun Gong.“

Auch sagte sie, dass sie von der Verfolgung von Falun Gong in China gelesen habe und die Beendigung dieser Unterdrückungskampagne unterstütze.

 

Valenina und Paul Vischer finden, dass die Verfolgung beendet werden muss.

Valenina und Paul Vischer sind Bewohner von San Jose. Paul sagte über die Tian Guo Marching Band: „Sie sind einzigartig und haben eine starke Energie.“

Die beiden sind Christen und meinten, dass die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas nicht akzeptiert werden könne. Sie wiesen darauf hin, dass niemand für seinen Glauben verfolgt werden sollte und die Verfolgung beendet werden müsse.

Weihnachtsparade in Südaustralien

Die australischen Falun Gong-Praktizierenden beteiligten sich am 19. November an der Weihnachtsparade in Adelaide und am 26. November an der Parade in Norwood.

 

Die Falun Gong-Praktizierenden beteiligen sich an der Weihnachtsparade in Südaustralien.

 

Eine Praktizierende führt auf dem Festzugswagen die Falun Gong-Übungen vor.

Song, der bei einer Fernsehstation in China arbeitet, sah sich die Parade mit seiner Familie an. Er war erst kurz zuvor zu diesem Besuch nach Adelaide gekommen. Er lobte die Falun Gong-Praktizierenden, weil sie dem Westen durch ihren Festzugswagen und die Übungsdemonstration die chinesische Kultur der Kultivierung nahebringen. „Sehr gut! Sehr bedeutungsvoll!“, rief er aus.

In China hatte er sich Zugang zu tatsächlichen Begebenheiten über Falun Gong geschaffen, indem er eine Software benutzte, mit der er die Internetzensur umgehen konnte. Bei der Parade sprach er mit einem Falun Gong-Praktizierenden. Er sagte, dass er die Gelegenheit nutzen wolle, außerhalb Chinas aus der Kommunistischen Partei auszutreten, um damit Stellung gegen die brutale Verfolgung zu beziehen.

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv