Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Slowakei: Kerzenlichtmahnwache informiert über die Verfolgung in China

Falun Dafa-Praktizierende aus der Slowakei, der Tschechei und der Türkei hielten Silvester vor der chinesischen Botschaft in Bratislava eine Kerzenlichtmahnwache. Auf diese Weise protestierten sie gegen die immer noch andauernde Verfolgung von Falun Dafa in China.

Kerzenlichtmahnwache vor der chinesischen Botschaft in Bratislava

Der friedliche Protest stand ganz im Gegensatz zu den sonstigen Feierlichkeiten des Neujahres und erregte bei vielen Passanten Aufmerksamkeit – sie brachten ihre Unterstützung zum Ausdruck. Viele wünschten den Praktizierenden Erfolg und ein frohes neues Jahr.

Sechzehn Jahre Verfolgung

Die brutale Verfolgung von Falun Dafa wurde im Juli 1999 von Jiang Zemin eingeleitet, dem ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Chinas. Seitdem sind Tausende Praktizierende in Gewahrsam gestorben, Millionen wurden eingesperrt und gefoltert und von Tausenden wurden in einem staatlich geförderten Plan Organe für Transplantationen geraubt.

Seit Mai 2015 haben über 200.000 Menschen bei der Obersten Volksstaatsanwaltschaft und dem Obersten Volksgericht in China Strafanzeige gegen Jiang Zemin erstattet.

Über 500 slowakische Bürger, darunter drei Parlamentsmitglieder, haben mit ihrer Unterschrift die Strafanzeigen gegen Jiang unterstützt.

Das Neueste

Archiv