Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Rumänien: Praktizierende protestieren vor der chinesischen Botschaft

Falun Gong-Praktizierende in Bukarest protestierten am 19. Juli 2015 vor der chinesischen Botschaft friedlich, um auf die 16-jährige Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) aufmerksam zu machen. Sie unterstützten die 80.000 Chinesen, die Strafanzeigen gegen Jiang Zemin erstattet haben, der die brutale Verfolgung im Alleingang begonnen hat.

Die Praktizierenden hielten große Spruchbänder, worauf zu lesen war: „Jiang Zemin verfolgt Falun Gong; Internationale Verbrechen begangen: Völkermord, Folter, Verbrechen gegen die Menschlichkeit". Im Cişmigiu Park sammelten sie auch Unterschriften für eine Petition, die für ein Ende der Verfolgung aufrief. Sie erhielten große Unterstützung von der Öffentlichkeit.

Falun Gong-Praktizierende in Bukarest halten einen friedlichen Protest vor der chinesischen Botschaft ab

Unterschriftensammlung im Cişmigiu Park für eine Petition, die das Ende der Verfolgung fordert

Das Neueste

Archiv