Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Chicago: Ein berührender Moment der Stille

Anfang dieses Monats kam ich auf meiner Geschäftsreise nach Chicago in Chinatown vorbei, als ich plötzlich die Falun Gong-Übungsmusik hörte. Ich drehte mich um und sah ein paar ältere Falun Gong-Praktizierende ruhig die Übungen machen, trotz des Nieselregens. Ich war sehr berührt von ihrer Ruhe und Beständigkeit. Dieses Bild der Gruppenübung erinnerte mich an die großen Falun Gong-Veranstaltungen in Chicago vor einigen Jahren.

Falun Gong-Praktizierende machen ruhig bei Nieselregen in Chinatown von Chicago die Übungen.

Eine junge Praktizierende meditiert neben den Schautafeln.

Kurz nachdem die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) mit der Verfolgung von Falun Gong in China begann organisierten Falun Gong-Praktizierende auf dem Platz in Chicagos Chinatown in den USA mehrere Veranstaltungen gegen die Verfolgung.

Mehr als 800 Praktizierende aus ganz Nordamerika hielten im Juni 2001 eine zweitägige Fa-Konferenz. Am 23. Juni 2001 gab es eine großangelegte Gruppenübung, eine Pressekonferenz, einen Umzug in der Innenstadt und Chinatown und eine Unterschriftensammlung vor dem chinesischen Konsulat.

Ungefähr 300 Praktizierende nahmen an den Gruppenübungen am Morgen teil. Der Umzug begann gegen Mittag in der belebtesten Straße, Wentworth und ging durch ganz Chinatown. Angeführt wurde sie von einer Fahrzeugkolonne der Polizei. Viele Menschen kamen aus den Geschäften, sahen sich den Umzug an und nahmen Informationsmaterialien über Falun Gong mit. Chinatown war angefüllt von einer kraftvollen und aufrichtigen Energie.

Vierzehn Jahre sind seither vergangen und die Gruppenübungen finden in Chicagos Chinatown noch immer statt. Die älteren Praktizierenden machten ihre Übungen in einer souveränen und würdevollen Weise. Hinter den langsam erscheinenden und unspektakulären Bewegungen steckte eine außergewöhnliche Beharrlichkeit, genau der Geist, der Falun Gong fest bestehen lässt, trotz der grausamen Verfolgung.

Ein junger Praktizierender verteilte Flugblätter mi Informationen über Falun Gong und sprach mit Passanten, um ihnen die Tatsachen über Falun Gong zu erklären. Er erzählte mir, er arbeite Vollzeit, doch sei er seit drei Jahren jedes Wochenende nach Chinatown gekommen, um zu helfen.

Systematische Verfolgung seit 20 Jahren – 20. Juli 1999​

Archiv