Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Zu Gefängnis verurteilt, weil er den Beamten aufgefordert hatte, die Verfolgung einzustellen

Ein 75-jähriger Mann ist wegen seines Glaubens an Falun Dafa [1] ein zweites Mal zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Herr Xia Zhongzhi aus dem Kreis Huaiyang, Provinz Henan wurde am 9. März 2019 verhaftet, weil er mit Cheng Weifeng, einem Beamten der Staatssicherheit, über Falun Dafa gesprochen und ihn eindringlich aufgefordert hatte, die Verfolgung von Praktizierenden einzustellen. Cheng weigerte sich zuzuhören und verhaftete Herrn Xia. Er und andere Beamte traten Herrn Xia auf die Füße und legten ihm Handschellen an. Später am Tag durchsuchten sie Herrn Xias Wohnung und beschlagnahmten seine Falun-Dafa-Bücher und -Materialien.

Herr Xia wurde später zu 3,5 Jahren Haft verurteilt und befindet sich jetzt im Gefängnis von Xinmi. Seiner Familie ist es nicht erlaubt, ihn zu besuchen.

Frühere Verurteilung

Dies ist das zweite Mal, dass Herr Xia wegen seines Glaubens verurteilt wurde. Er wurde bereits am 26. Juni 2014 von demselben Beamten Cheng verhaftet. Herr Xia hatte damals zusammen mit anderen Praktizierenden die Falun-Dafa-Schriften studiert. Zehn weitere Praktizierende wurden am selben Tag verhaftet.

Herr Xia wurde damals zu drei Jahren Haft im Gefängnis von Xinmi verurteilt. Er wurde er gefoltert, weil er sich weigerte, seinen Glauben aufzugeben.

[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und hat sich rasant verbreitet. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit dem 20. Juli 1999 auf Geheiß des damaligen Parteichefs Jiang Zemin in China verfolgt. Er ist der Hauptverantwortliche für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Falun-Dafa-Praktizierenden.

Quelle: Minghui

Chinesische Version

Das Neueste

Archiv