Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on email
Share on print

Zusätzliche Nachrichten über die Verfolgung in China

Diese Nachrichten aus China – 28. Dezember 2019, beinhalten Fälle von Verfolgung, die sich in sieben Städten oder Kreisen in sechs Provinzen ereigneten. Laut dem Bericht wurden zehn Falun-Dafa-Praktizierende [1] wegen ihres Glaubens verfolgt.

1. [Stadt Changchun, Provinz Jilin] Wang Chunhua (w) verhaftet

Wang Chunhua wohnt in der Huimin Straße im Bezirk Chaoyang. Sie wurde am 23. Dezember 2019 um zwölf Uhr mittags von Beamten des Polizeireviers Yihelu zu Hause verhaftet. Ihre Wohnung wurde durchsucht, verschiedene Besitzgegenstände und ihr Computer wurden beschlagnahmt. Sie wurde auf die Polizeiwache gebracht und in der Nacht wieder freigelassen.

2. [Stadt Jilin, Provinz Jilin] Geng Xiufen (w) inhaftiert

Geng Xiufen kommt aus dem Bezirk Longtan. Als sie am Nachmittag des 25. November 2019 mit Leuten über die Verfolgung von Falun Dafa sprach, wurde sie von Beamten des Polizeireviers Longhua beschattet und verhaftet. Die Beamten durchsuchten ihre Wohnung und beschlagnahmten Gegenstände ihres Eigentums. Geng wurde für zehn Tage im Untersuchungsgefängnis der Stadt Jilin festgehalten.

Beteiligt an der Verfolgung von Geng:

Wang Zewen, Polizeiwache Longhua: +86-1810432888878

Tang Haiou: +86-13944206689Mou Ruixuan: +86-13704301417

Mao Xu: +86-13944269489

3. [Stadt Panzhihua, Provinz Sichuan] Luo Guirong (w) verhaftet

Luo Guirong wurde am Nachmittag des 12. Dezember 2019 von Beamten der Polizeiwache von Linjianglu verhaftet. Ihre Wohnung wurde durchsucht.

4. [Stadt Hefei, Provinz Anhui] Hang Xia (w) zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt

Hang Xia aus dem Wohnbezirk Wanjiang wurde im November 2017 von Beamten der Polizeiwache von Qilitang verhaftet. Das Gericht von Yaohai verurteilte sie zu dreieinhalb Jahren Gefängnis. Sie wird im Frauengefängnis der Provinz Anhui festgehalten.

Hangs Ehemann, Li Ming, wurde jahrelang wiederholt bedroht, weil seine Frau Falun Dafa praktiziert. Er starb am 21. Dezember 2019. Der Sohn des Paares, Li Hangkun, bat über die Hotline des Bürgermeisters von Hefei (12345), dass seiner Mutter die Teilnahme an der Beerdigung gestattet werde. Seine Bitte wurde abgelehnt.

5. [Stadt Longkou, Provinz Shandong] Akten von Yuan Yuqin (w) und Yao Xinren (w) an die Staatsanwaltschaft übergeben

Die Frauen Yuan Yuqin und Yao Xinren wurden Anfang Juli 2019 im Untersuchungsgefängnis Yantai beziehungsweise im Untersuchungsgefängnis Longkou inhaftiert. Die Staatssicherheitsabteilung von Longkou legte ihre Akten Ende November erneut der Staatsanwaltschaft von Longkou vor.

Beteiligt an der Verfolgung von Yuan:

Li Wei, Leiter der Polizeidirektion der Stadt Longkou: +86-18660069009, +86-5358501001

Wang Shuping, stellvertretender Sekretär: +86-1866006686866, +86-5358788712, +86-13001606532

Xiu Xianhao, stellvertretender Leiter: +86-18660067007, +86-5358788713, +86-13375359801

Xu Wenye, Leiter der Staatssicherheit: +86-18660067115, +86-13375359805

Yuan Xinchun, stellvertretender Generalstaatsanwalt, Staatsanwaltschaft der Stadt Longkou: +86-535-3012810, +86-18353502818

6. [Stadt Shenzhou, Provinz Hebei] Cheng Dongzhan (m) verurteilt, Jun Ai (w) inhaftiert

Cheng Dongzhan aus dem Dorf Xiyangtai von der Gemeinde Donganzhuang wurde zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Sein Anwalt und seine Familie wurden nicht, wie gesetzlich vorgeschrieben, über den Prozess informiert. Der Vorsitzende Richter war Zhu Huiqing vom Bezirksgericht Anping. Chengs Familie bereitet eine Berufung vor.

Jun Ai aus der Stadt Shenzhou wurde in Nanjing verhaftet. Sie wird im Untersuchungsgefängnis Hengshui festgehalten.

7. [Stadt Shenyang, Provinz Liaoning] Sun Zhengyu (w) im Gefängnis misshandelt

Sun Zhengyu aus der Stadt Tieling wurde im Juni 2018 zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt. Sie ist in der zehnten Gruppe der ersten Abteilung des Frauengefängnisses 2 Liaoning inhaftiert. Sun wurde 15 Tage lang in Isolationshaft gehalten. Ihre Hände waren hinter ihrem Rücken mit Handschellen gefesselt, und ihr Mund war mit Klebeband zugeklebt.

[1] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine buddhistische Selbstkultivierungsmethode. Sie wurde von Meister Li Hongzhi im Jahr 1992 in China eingeführt und hat sich rasant verbreitet. Viele Menschen konnten durch die Angleichung an die Prinzipien dieser Praktik – Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht – ihre Moral und ihre Gesundheit verbessern. Praktizierende dieses Kultivierungsweges werden seit dem 20. Juli 1999 auf Geheiß des damaligen Parteichefs Jiang Zemin in China verfolgt. Er ist der Hauptverantwortliche für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Falun-Dafa-Praktizierenden.

Chinesische Version


Das Neueste

Archiv