• Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht – „die Urprinzipien der Menschheit“

    Vor der imposanten Kulisse des Alten Rathauses auf dem Münchener Marienplatz machten die Plakate der Falun-Gong-Praktizierenden am Samstag, den 12. August auf sich aufmerksam...
  • Kerzenlichtmahnwache in Istanbul

    Eine Kerzenlichtmahnwache zum Gedenken tausender Opfer von Unterdrückung und willkürlicher Verfolgung in China. Die türkischen Bürger bleiben am Abend vor den Bildern und den Kerzen stehen...
  • Köln: 25.08. bis 27.08.2017 – „30 Jahre Städtepartnerschaft Köln – Peking“

    Wir möchten dieses Ereignis zum Anlass nehmen, die Menschenrechte durch die Vertreter unserer Stadt Köln in Peking einzufordern. Die Grundlage für eine Städtepartnerschaft sollte auch die Einhaltung der grundlegenden Menschenrechte sein.
  • Moral und Gewissen sollten an erster Stelle stehen

    Am 22. Juli 2017 informierten Falun-Gong-Praktizierende aus dem Südwesten Deutschlands Bürger in Neunkirchen über die Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime in China, insbesondere den Organraub an lebenden Falun-Gong-Praktizierenden. Sie sammelten Unterschriften für die Petition von DAFOH (Doctors Against Forced Organ Harvesting - Ärzte gegen erzwungene Organentnahmen), die an die Vereinten Nationen gerichtet ist.
  • Der Sommer ist da - Wahrheitsaufklärung in Bulgarien

    Falun-Dafa-Praktizierende haben zum 20. Juli in vier Städten in Bulgarien verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, um die Menschen über die Verfolgung von Falun Gong in China aufzuklären.
  • Mahnwachen vor Chinesischen Botschaften in ganz Europa

    Letzte Woche gedachten die Falun-Gong-Praktizierenden in acht Ländern Europas dem 18. Jahrestag ihres friedlichen Widerstands gegen die Verfolgung, indem sie die Öffentlichkeit auf die Menschenrechtssituation aufmerksam machten...
  • Spontane Offenheit für Falun Gong in Aschaffenburg

    Seit vielen Jahren ist die Falun-Gong-Gruppe auf dem Aschaffenburger Fest „Brüderschaft der Völker“ mit einem Informationsstand vertreten. So kamen vom 14. – 16. Juli Praktizierende aus der ganzen Region.
  • Große Parade durch Cambridge

    Am Samstag, den 22. Juli 2017, veranstalteten die europäische Tian Guo Marching Band und weitere Falun-Gong-Praktizierende eine Kundgebung und eine Parade durch Cambridge.
  • Erzwungene Organentnahmen sind einfach inakzeptabel!

    Falun-Dafa-Praktizierende aus Zürich und Umgebung haben die Ferienzeit genutzt, um während der touristischen Hochsaison einen Infostand zu organisieren.
  • Wormser Bürger unterschreiben die DAFOH-Petition gegen Organraub in China

    Am 8. Juli 2017 informierten Falun Gong Praktizierende aus dem Südwesten Deutschlands, Bürger und Touristen in Worms über die Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime in China, insbesondere den Organraub an lebenden Falun Gong Praktizierenden...
  • Beim WOCHE-Familienfest in Graz Falun Gong-Übungen lernen

    Falun Dafa Praktzierende wurden vom „Bewegungsland Steiermark“ eingeladen, am 16. Juli 2017 beim WOCHE-Familienfest im Grazer Stadtpark teilzunehmen.
  • Der prominente Hairstylist Gabriel Georgiou im Interview mit Clearharmony

    "Es ist wirklich interessant, wie ich Falun Dafa gefunden habe. Die Geschichte ist lang, aber ich werde versuchen mich kurz zu halten. Ich habe gerade in Australien einen Werbespot für Japan gedreht und die Maskenbildnerin hat mich auf die Praktik hingewiesen. Sie praktiziert ebenfalls Falun Dafa. Ich fand die Prinzipien Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht sehr gut."
  • Mahnwachen für die Menschlichkeit von Hamburg bis Nürnberg

    Am 20. Juli 1999 begann in China ein Menschenrechtsverbrechen, das bis heute andauert: die landesweite Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden. Anlässlich dieses Jahrestages des Beginns der Unterdrückung fordern in Deutschland, wie auch weltweit, friedliche Aktionen ein Ende dieser Verfolgung.
  • Protest in London fordert das sofortige Ende der Verfolgung

    Am 18. Juli, zwei Tage vor dem 18. Jahrestag des Beginns der Verfolgung von Falun Gong, trafen sich Falun Gong-Praktizierende auf dem Platz vor dem Parlament in Großbritannien zu einem friedlichen Protest gegen die Verfolgung in China...
  • 18 Stunden Mahnwache in Hamburg für eine 18 Jahre andauernde Verfolgung

    Die Hamburger Falun Dafa Praktizierenden halten eine 18-stündige Mahnwache vor dem chinesischen Gernealkonsulat in Hamburg ab - 18 Stunden im Gedenken an die 18 Jahre andauernde Verfolgung von Falun Dafa in China. Der Tag jährte sich am 20.07.2017 zum 18. Mal. Bereits morgens um 06.00 Uhr begann die Veranstaltung. Den ganzen Tag lang meditierten die Praktizierenden friedlich gegenüber der chinesischen Botschaft, zeigten die Übungen und wollten den Vorbeifahrenden auf die brutale Unterdrückung einer friedlichen Meditationspraxis iin China hinweisen. Viele Autofahrer unterstützen durch Hupen und zeigten die ´Daumen-hoch-Geste`.