• Die ewige Reise

    Eine Stimme kam aus vergangener Zeit, die Schicht für Schicht im Kosmos widerhallt: „Wer ist bereit, mir zu folgen, um Lebewesen zu retten?“...
  • Vivians Geschichte: Alles änderte sich, als die Verfolgung der KP Chinas begann

    Ich erinnere mich noch an den 20. Juli 1999, dem Beginn der Verfolgung. Meine Eltern und andere Praktizierende aus unserer Umgebung gingen nach Peking, um sich für Falun Dafa einzusetzen. Ich blieb damals zu Hause bei meiner Großmutter. Am nächsten Tag brachen Polizisten in unser Haus ein und durchsuchten alles. Ich hatte große Angst und wusste nicht, was los war. Später erfuhr ich, dass die Polizisten nur in unserem Haus waren, weil meine Eltern zum Appellieren nach Peking gegangen waren.
  • Das Abenteuer des kleinen Lotus

    Die Geschichte handelt von dem grossen weis(s)en Lotus, der den kleinen Samenkörnern wertvolle Geheimnisse kundtut, bevor sie sich auf ihre Reise begeben. Auf ihrem Weg vom schlammigen Teichboden hinauf zur Wasseroberfläche, kann die Beherzigung der Ratschläge von entscheidender Bedeutung sein.
  • Prophezeiungen können sich erfüllen – auf unerwartete Weise.

    In alter Zeit kam Bodhisattva Dizang1 in die Menschenwelt. Er sah, dass die Menschen nicht mehr an Gott oder den Himmel glaubten. Er entschied sich jemanden zu finden, der noch Glauben hatte und ihn dann zu erretten. Um
  • Der Eindruck, den ein Anwalt von Falun Dafa gewann

    Michael ist ein sehr sachkundiger Intellektueller, der seine Argumente klar und humorvoll artikuliert. Seine Verteidigung der Praktizierenden vor Gericht ist sehr kraftvoll. Das hat vielen Menschen dabei geholfen, die Rechtswidrigkeit der Verfolgung zu erkennen.
  • „Bach ist stärker als Mao“, sagt die Pianistin Zhu Xiao-Mei

    Kann unter einem riesigen gesellschaftlichen Druck die Stimme des eigenen Herzens bewahrt werden? Zhu Xiao-Mei ist es gelungen und lässt uns an ihrem Lebensweg teilhaben.
  • Warum ein neunjähriger Junge und seine Großmutter den ehemaligen Diktator Chinas verklagen

    Dies ist die wahre Geschichte eines kleinen chinesischen Jungen und seiner Großmutter, deren Familie unvorstellbare Schmerzen und Leiden ertragen musste, weil sie die Meditationspraxis Falun Dafa ausüben.
  • Der Schatz ist in deinem Herzen

    Es war zur Zeit der Tang-Dynastie im alten China. Da sollte in Xiangyang, in der Provinz Hubei, eine Buddha-Statue errichtet werden. Viele gläubige Menschen kamen, um ihr Geld zu spenden. Der Koordinator notierte die Geldbeträge gewissenhaft und beabsichtigte, ihre Namen in einen Gedenkstein eingravieren zu lassen.
  • Der „Geheimcode für das Leben“: Indischer Softwareingenieur entdeckt Falun Dafa

    Der in Seattle ansässige Techniker hat eine sehr positive und einfache Lebenseinstellung. Im Gespräch mit NTD-TV erzählte er, wie Falun Dafa, die chinesische Meditationspraktik, sein Herz mit den universellen Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht gerührt hat.
  • Vom Umgang mit herausfordernden Zeiten

    Beim Motiv der „Drei Freunde des Winters“ ist die Natur dem Menschen Vorbild in der Bewältigung einer Bewährungsprobe.
  • Danshans Geschichte: "Meine Mutter litt jahrelang in einem Arbeitslager"

    Der Oktober 2000 markierte den Beginn unserer Familientragödie. Eines Tages, nachdem mein Vater und ich ausgelassen von einem Besuch bei meiner Tante zurückgekehrt waren, erreichte uns ein Anruf. Man teilte uns mit, dass meine Mutter, die Lehrerin an einer Sonderschule war, wegen ihres Glaubens an Falun Dafa verhaftet worden war.
  • Schmerzhafte Erinnerungen eines 16-Jährigen Mädchens

    Mein Name ist Xu Xinyang, ich bin 16 Jahre alt und komme aus China. Als ich aufwuchs, fühlte ich, dass ich anders war als andere Kinder. Ich erinnere mich, dass mich meine Mutter, als ich noch sehr jung war, oft in die Obhut von Verwandten oder Freunden gab und dann in Eile wegging.
  • Frauen hat Matúš oft schlecht behandelt, bis Meditation sein Leben und sein Verhalten komplett verändert haben

    Mein Name ist Matúš Benko. Ich habe eine Frau und einen kleinen Sohn und lebe in Österreich, wo ich als Postdoktorand am Institut für Computermathematik der Johannes Kepler Universität Linz arbeite. Dies ist meine Geschichte, wie ich von einer egozentrischen Person, die Frauen nicht respektiert und schlecht behandelt hat, zu einer rücksichtsvollen Person wurde, die Balance und Sinn im Leben gefunden hat. So habe ich mein Leben und meine Beziehungen grundlegend verändert.
  • Grady's Geschichte - "Auch ich wurde verfolgt, nur weil meine Eltern in China Falun Gong praktizierten!"

    Als die Verfolgung 1999 [von Falun Dafa] begann, berichteten alle Journalisten und alle Zeitungen auf der ganzen Welt die Fakten, die von der Propaganda des chinesischen Regimes über Falun Gong verbreitet wurden. Das war aber eine einseitige Täuschung. Meine Eltern kontaktierten westliche Journalisten, die nach China kamen, um Falun-Gong-Praktizierende zu interviewen, die verfolgt wurden. Die chinesische Regierung hat das wirklich gehasst, also haben sie meine Eltern ins Gefängnis gesteckt.
  • Weihnachtsgruß der Redaktion

    Unseren treuen Lesern wünschen wir ein friedliches Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Ihre Clearharmony-Redaktion