Lokale Veranstaltungen

  • Niederlande: Aktion zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas in Amsterdam

    Am Samstag, den 7. Juni, war beim Nieuwemarkt neben Chinatown ein Stand zum „Austritt aus der Kommunistischen Partei“ aufgebaut. Dort wurden Informationen über den Parteiaustritt und die Verfolgung von Falun Gong in China an die Passanten verteilt. Sowohl Chinesen wie auch Nicht-Chinesen nahmen bereitwillig die Informationen an. Für die Chinesinnen und Chinesen war dies eine Gelegenheit, an Ort und Stelle ihren Austritt aus der Kommunistischen Partei zu erklären.
  • Österreich: Die Stadt St. Pölten erfährt von der Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh

    Am 31. Mai veranstalteten Praktizierende aus der Stadt St. Pölten, der Landeshauptstadt von Niederösterreich, einen Informationsstand, um die Bevölkerung über Falun Gong und die schreckliche Verfolgung von Falun Gong in China aufzuklären. Es war ein heißer Tag, dennoch waren die Menschen, die unterwegs waren, gerne bereit stehen zu bleiben und sich von den Praktizierenden die Hintergründe über Falun Gong erklären zu lassen...
  • Deutschland/Hamburg: Falun Gong Infotag auf der Einkaufsstraße in der Hamburger City

    Am Samstag, dem 7. Juni 2008, fand am Gerhard-Hauptmann-Platz in Hamburgs Innenstadt eine Demonstration von Falun Gong-Praktizierenden statt, um die Menschen über die Verfolgung von Falun Gong, sowie die jüngsten Vorfälle mit Übergriffen auf Praktizierende in Flushing, Chinatown in New York, zu informieren. Das chinesische Konsulat stiftet derzeit in der chinesischen Gemeinschaft in Flushing zu Hasspropaganda gegen Falun Gong an und geht gewaltsam gegen Falun Gong und deren Ausübende vor...
  • Deutschland: Die Menschen in Stuttgart über die Verfolgung und den Organraub gegen Falun Gong aufklären

    Am 14. Juni fand in Stuttgart ein Informationstag in der Fußgängerzone statt. Die Menschen wurden über den Organraub in China an Falun Gong Praktizierenden informiert. Eine ältere Damen, die selbst 10 Kinder groß gezogen hatte und auch schon in China war, konnte sich nicht vorstellen, dass es heute noch eine solch grausame Verfolgung auf der Welt gibt.
  • Schweden: Die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden bekannt machen

    Die Organisatoren der Aktion erzählten den Passanten von den Verbrechen, die die KPCh am chinesischen Volk begangen hat und von der aktuellen gewaltigen Austrittswelle aus der KPCh. Unterstützt wurde das Event von der Musikgruppe „Yellow Express“. Der Sänger und Gitarrist der Gruppe sagte: „Gesang und die Bedeutung der Worte helfen den Menschen, die von der bösartigen KPCh in China verfolgt worden sind.“
  • Finnland: Menschen in Helsinki lernen Falun Gong kennen

    Es war ein sonniger Tag, am Samstag dem 7. Juni 2008, als Falun Gong Praktizierende ihre Aktivitäten in der Mannerheiminti Avenue im Zentrum von Helsinki, durchführten. Sie wollten Falun Gong bekannt zu machen und ein Ende der jetzt schon neun Jahre andauernden Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) fordern.
  • Großbritannien: Praktizierende informieren in Edinburgh über die Verfolgung von Falun Gong

    An diesem Wochenende waren viele Menschen unterwegs. Als sie die Bilder über die brutale Verfolgung sahen, waren viele Leute schockiert und hatten niemals auch nur daran gedacht, dass so etwas heute noch geschieht. Viele kamen zum Stand und gaben zur Unterstützung bereitwillig ihre Unterschrift. Einige Touristen aus China waren sehr glücklich, als sie die Praktizierenden sahen und machten viele Fotos.
  • Frankreich: Falun Gong Praktizierende zur „Night of China“ in Paris eingeladen

    Der Organisator der Veranstaltung sagte, weil Peking die Olympischen Spiele ausrichtet, der Abend das Thema „A Night of China“ erhalten hatte. Es soll dadurch auch auf die Geschehnisse in China aufmerksam gemacht werden. Bezüglich der Menschenrechte in China sagte Herr Bernard: „Ich denke nicht, dass die Olympischen Spiele die Menschenrechtssituation in China verbessern werden. Das ist sehr bedauerlich.“
  • Belgien: Falun Gong stellt sich auf dem Kulturfestival in Leuven vor

    Falun Gong-Praktizierende aus Belgien hatten bei dem Festival einen Stand, wo sie die Falun Gong Übungen zeigten und auf die Verfolgung der Praktizierenden in China aufmerksam machten. Eine Kampagne der „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong“ (cipfg.de) ruft zum Ende der Verfolgung noch vor den Olympischen Spielen auf. Insgesamt wurden an dem Nachmittag über 700 Unterschriften gesammelt.
  • Finnland: Falun Gong Infostand in Helsinki

    Am Sonntag, dem 1. Juni 2008, trafen sich die Menschen in Helsinki zum 12. Métis Flussfest am Ufer des Métis. Falun Gong-Praktizierende hatten dort einen Stand aufgebaut. Auf einem großen Banner war zu lesen „Falun Gong ist gut“ und es waren dort Tafeln aufgestellt, auf denen Texte und Bilder über Falun Gong und die Verfolgung in China informierten.
  • Belgien: Die Intrigen der KPCh enthüllen

    Am 7. Juni 2008 veranstaltete das Servicezentrum zum Austritt aus der KPCh in Chinatown, das sich im Zentrum von Brüssel befindet, Aktivitäten, um weitere Menschen zum Austritt aus der KPCh zu motivieren und um die 38 Millionen Chinesen, die aus der KPCh und ihren angehörigen Organisationen ausgetreten sind, zu unterstützen. ...
  • Schweiz: Falun Gong Infotag in Neuenburg

    Mit ihrem Stand informierten die Praktizierenden über die beinahe neun Jahre andauernde brutale Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh). Viele Passanten nahmen gerne die Infomaterialien, die die Praktizierenden verteilten. Nachdem sie die Poster und Plakate gelesen hatten, die über die Verfolgung und Folter von unschuldigen Falun Gong Praktizierenden durch die KPCh berichteten, erkundigten sich einige Menschen, ob sie mit ihrer Unterschrift helfen könnten...
  • Schweden: Praktizierende informieren in Rebro über Falun Gong

    Am 4. Juni 2008 nahmen Falun Gong Praktizierende an einem von der Stadt organisierten groß angelegten Open Air Markt in Rebro teil. Die Praktizierenden hatten einen Infostand aufgebaut, wo sie die Falun Gong Übungen demonstrierten, die Öffentlichkeit über die Wahrheit der Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas aufklärten und Unterschriften für ein Ende der Verfolgung sammelten.
  • Spanien: Regen und Sturm kann die Unterstützung für die 37 Millionen Austritte aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) nicht verhindern

    Am 31. März 2008 veranstalteten das spanische „Servicezentrum zum Austritt aus der KPCh“ und der Falun Gong Verein in Spanien auf dem Phönixplatz von Madrid eine Kundgebung, um die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh zu verurteilen und um die 37 Millionen Austritte aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) zu unterstützen.
  • Deutschland/München: Unterstützung des Austritts von 37 Millionen Menschen aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh)

    Am 17. Mai 2008 machten Falun Gong-Praktizierende in München vor der St. Michaelikirche in der Münchner Innenstadt, auf die Verfolgung des chinesischen Volkes durch die Kommunistische Partei seit ihrer Machtergreifung aufmerksam. Von Falun Gong-Praktizierenden gemalte Bilder, bezeugten die brutale Unterdrückung von Falun Gong. Zahlreiche Menschen zeigten Interesse und viele von ihnen unterschrieben die "Millionen-Unterschriften-Petition“ zur Verurteilung der Verfolgung. ...