• Frauengefängnis in der Provinz Guangdong: Yang Fengtao ist in Lebensgefahr

    Frau Yang Fengtao, 53 Jahre alt, wollte ihren Glauben an Falun Dafa nicht aufgeben und machte die Lügen der KP Chinas in Bezug auf Falun Dafa bekannt. Dafür wurde sie im Dezember 2016 vom Gericht der Stadt Puning, Provinz Guangdong zu acht Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.
  • Chinesische Spiritualität im klassischen chinesischen Tanz erleben

    Früher einmal wurden im Tanz tiefe spirituelle Überzeugungen dargestellt und gefeiert. Das ist die traditionelle Wurzel vieler Tanzkulturen, und das galt besonders für den klassischen chinesischen Tanz. Das in New York ansässige Tanzensemble Shen Yun Performing Arts ist zu einem Maßstab für klassischen chinesischen Tanz geworden...
  • Provinz Liaoning: Prozesse nach Berufungsklagen der Anwälte und Familienangehörigen eingestellt

    Li Shijin und Lin Youyan, zwei Falun Gong-Praktizierende, waren im November 2016 in der Stadt Baiqi, um Kalender zu verteilen, die Informationen über Falun Gong enthielten. Die Polizei verhaftete sie. Die beiden von den Familien beauftragten Anwälte erklärten den Beamten gegenüber, dass weder die chinesische Verfassung noch die bestehenden Gesetze die Unterdrückung von Falun Gong rechtfertigen würden. …
  • Staatsanwaltschaft in der Provinz Jiangsu lässt Anklagen gegen Falun Gong-Praktizierende fallen

    Frau Xuan Xiaomei und vier ihrer Freunde waren am 30. März 2016 auf dem Weg in die Stadt Suzhou verhaftet worden. Die Polizei hatte sie aufgesucht, weil sie sich geweigert hatten, Falun Gong aufzugeben. Xuans Familie engagierte einen Anwalt, um ihr Grundrecht auf Glaubensfreiheit zu verteidigen, da kein Gesetz in China Falun Gong kriminalisiert. Bald darauf gab die Staatsanwaltschaft den Fall mangels gültiger Beweise zurück. …
  • Kürzlich aus der Haft entlassen: Falun Gong-Praktizierender berichtet Details von seiner Gefangenschaft

    Am 24. Juli 2015 wurde der 53-jährige Yuan Shaohua in das Männergefängnis der Provinz Shandong verlegt. Dort musste er sich regelmäßig Videos anschauen, die Falun Gong verleumdeten. Auch zwangen ihn die Wärter, vorbereitete Erklärungen abzuschreiben, mit denen er verkündete, nicht mehr Falun Gong zu praktizieren. Als er sich bei einem Treffen weigerte, Falun Gong zu verleumden, sperrten sie ihn in einen Raum und befahlen ihm, vor laufender Kamera gegen Falun Gong auszusagen. …
  • Die Rätsel der chinesischen Schriftzeichen (1)

    Der Legende nach erfand der Beamte Cang Jie vor 4.000 Jahren die chinesischen Schriftzeichen. Im chinesischen Volk wird folgende Geschichte überliefert: „Cang Jie erfand die Schriftzeichen, dabei fielen Hirsekörner vom Himmel, und die bösen Geister weinten in der Nacht.“...
  • Portugal/ Lissabon: „Die ganze Welt sollte sich zusammenschließen und der Verfolgung ein Ende setzen!"

    Jede Woche informieren die Falun Gong-Praktizierenden die Menschen über den Kultivierungsweg und über die Verfolgung in China. Dieses Mal sammelten sie außerdem Unterschriften. Ihre Veranstaltung fand im portugiesischem Pavillon Expo 98, einem geschäftigen Einkaufsviertel in Lissabon, statt. Viele Menschen blieben stehen, baten um weitere Informationen und unterschrieben die Petition. …
  • Todesmeldung! Nach sechs Monaten U-Haft tot – Körper voller Nadelstiche

    Sechs Monate nach der Festnahme des Falun Gong-Praktizierenden Zhang Bingwu, am 22. November 2016, wurde ihm wegen seines schlechten gesundheitlichen Zustandes eine Haftaussetzung gewährt. Bei seiner Ankunft bemerkten seine Angehörigen Zhangs geistesabwesenden Ausdruck und dass er nicht mehr ansprechbar war. Ob er im Untersuchungsgefängnis geschlagen worden sei, konnte er nicht beantworten. …
  • Provinz Gansu/ Lanzhou: Vergeltungsmaßnahmen wegen Strafanzeige gegen Jiang Zemin

    Frau Zhao Li, 36, In ihrer Strafanzeige bezeichnete Jiang als Hauptverantwortlichen der Verfolgung von Falun Gong und beschrieb das Leid, dass sie und viele andere Praktizierende durchgemacht haben. Zhao wurde während ihres Hochschulstudiums für eineinhalb Jahre in ein Zwangsarbeitslager gesperrt. Später verlor sie ihre Arbeitsstelle. …
  • Fünf Shen Yun Ensembles bringen „Ehrfurcht gebietende“ Tradition in fünf Städte

    Die Sängerin Valerie Borman besuchte am 20. Februar 2017 Shen Yun im Merriam Theater in Philadelphia. „Es war großartig! Mit einer erstaunlichen Choreographie… Die Kombination des westlichen Orchesters mit chinesischen Instrumenten passt sehr gut zusammen. Es klang so natürlich und war inspirierend“, sagte sie. …
  • Großbritannien: Menschen sprechen sich gegen die Verfolgung von Falun Gong aus

    Mehr Touristen als üblich flanierten am 28. Januar, dem Tag des chinesischen Neujahrs, durch das Londoner Chinatown. Die Praktizierenden hatten einen Tisch mit Informationsmaterialien zu Falun Gong aufgebaut. Um den Tisch herum befanden sich Plakate mit Informationen über die Verfolgung und die Gräueltaten des staatlich geförderten Organraubs...
  • Deutsche Welle online: Vorgestellt wird ein Falun Gong-Praktizierender

    Er lerne Deutsch, um sich besser in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, sagte Guo, und hob den scharfen Kontrast zwischen seinen Erfahrungen in China und Deutschland hervor. In China wurde er gefoltert und musste täglich 15 Stunden Zwangsarbeit leisten, weil er Falun Gong praktiziert...
  • Todesmeldung aus der Provinz Heilongjiang: Sie starb am Neujahrstag

    Li Yulan, eine Falun Dafa-Praktizierende aus Daqing, starb am 1. Januar 2017. Sie war am 26. Dezember 2016 verhaftet worden, als sie Kalender mit Informationen über Falun Dafa verteilt hatte. Während sie in Haft war, wurde ihre Wohnung durchsucht...
  • Provinz Shandong: 11,5 Jahre Gefängnis für einen ausgemergelten, schwachen 80-Jährigen

    Der heute 80-jährige Falun Gong-Praktizierende Liu Dianyuan sitzt eine elfeinhalbjährige Gefängnisstrafe ab. Der Grund: Er hatte Strafanzeige erstattet gegen Chinas Ex-Staatschef Jiang Zemin, der die Verfolgung von Falun Gong im Jahr 1999 befahl...
  • Tianjin: Groß angelegte Verhaftungsaktion ist der Grund für Scheinprozesse

    Am 2. März 2015 starteten die Beamten des Büros 610 von Tianjin und die Abteilung für Staatssicherheit unter der Leitung von Zhao Fei, dem Chef der Polizeibehörde Tianjin, eine Kampagne, um eine große Anzahl von Praktizierenden zu verhaften, darunter auch Zhao...


  • Page | 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 |