Kunst & Kultur

Geschichten aus alter Zeit | Kunst | Gedichte | Musik | Shen Yun Performing Arts

  • Malerei: Grimmige Wölfe stürzen sich auf ihr Opfer

  • Verehrte Berge und antike Tempel: Berg Heng, der bedeutungsvollste Berg in Nordchina

    Berg Heng geht bis zum Yanmen Pass im Westen, reicht über das Taihang Gebirge und geht für 250 Kilometer in nordost-südwestlicher Richtung weiter. Deshalb nennen die Chinesen ihn eine natürliche Wand. Grat (oder Himmlischer Gipfelgrat) ist der höchste Gipfel. Er reicht 2.017 Meter über Meerestiefe und befindet sich in der Provinz Hun Yuan. Berg Heng wurde als "Die nördliche Säule, die zum Himmel ragt" und "der erste Berg hinter der Großen Mauer" beschrieben. Berg Heng war einst berühmt für seine "Achtzehn Sehenswürdigkeiten."...
  • Eine Geschichte aus dem Alten China: Ehrlich und gutherzig zu sein mit dem Wunsch, anderen zu helfen

    Wang Zhaosu lernte fleißig, schon als er klein war, obwohl er kein Regierungsbeamter werden wollte. Sein Charakter war wirklich besonders und führte dazu, dass er in seinem ganzen Dorf geachtet wurde. Er traf sich oft mit den Gelehrten aus anderen Städten und lehrte sie. Sobald unter den Dorfbewohnern Konflikte auftraten, gingen viele, anstatt vor Gericht zu gehen, zu Wang Zhaosu und baten ihn zwischen ihnen zu vermitteln, welches zeigte, wie sehr er von den Dorfbewohnern respektiert wurde.
  • Cao Bins gutes Herz verändert sein Schicksal

    Cao Bin war ein General in der Song Dynastie. Am Anfang seiner Laufbahn erzählte ihm der sehr angesehene Wahrsager, Chen Xiji, Cao Bin würde in seinen späteren Jahren nicht mehr so ein Glück haben, wie in seinen jungen Jahren. Um sein Schicksal zu mildern, solle er so wenig Menschen wie möglich töten, wenn er seine Armee in die Schlacht führte...
  • Der Ursprung der Redensart: Du bist mein zweiter Schutzengel

    Su Zhang wurde in der Region Fufeng in der östlichen Han Dynastie geboren, später wurde er Gouverneur in der Ji Zhou Präfektur. Einer seiner ihm Unterstellten und ein guter Freund war der Magistrat des Landkreises Qinghe. Eines Tages brach Su Zhang zu einer Inspektionsreise durch den Landkreis Qinghe auf. Während dieser Reise fand er reichliche Beweise dafür, dass sein Freund korrupt geworden war...
  • Geschichten aus dem Alten China: Der Unterschied zwischen „Deinem Kaiser gegenüber loyal sein“ und „Deinen Kaiser lieben“

    Ji An machte Kaiser Wudi mit seinen ehrlich gemeinten Ratschlägen wütend. Viele seiner Kollegen tadelten ihn später dafür und bezeichneten ihn als unverblühmt und gerade heraus. Ji An erklärte: “Der Zweck der Höflinge ist es, dem Kaiser zu helfen, das Land zu regieren oder sind wir etwa Hofnarren, die dafür zuständig sind, den Kaiser zufriedenzustellen und zu unterhalten? Soll es etwa unser Job dabei zuzusehen, wie der Kaiser das Land in den Ruin treibt? ...
  • Geschichte aus dem Alten China: Ein genialer Handwerker: Han Zhihe, erfand mechanisch fliegende Vögel

    Han Zhuhe stammte aus Japan. Zur Zeit des Kaisers Xianzong in der Großen Tang Dynasty (806 - 820 nach Chr.) reiste er nach China und arbeitete als Sicherheitswächter am chinesischen Hof. Er war ein ausgezeichneter Ingenieur, der mechanisch betriebene Vögel aus geschnitztem Holz herstellen konnte. Er stellte Phoenixe, Kraniche, Krähen und Elstern aus Holz her. Sie konnten trinken, essen, zwitschern und herumwirbeln genauso wie wirkliche Vögel. Er baute ihnen eine mechanische Vorrichtung in den Bauch, mit der sie fliegen konnten...
  • Geschichten aus dem alten China: Alte Wissenschaft und Technik der Tang Dynastie

    Daifeng Ma stellte auch eine Kabine zum Ankleiden für die Königin her. In der Mitte befand sich ein Spiegel und darunter zwei Borde mit Türen. Wenn die Königin sich anziehen und ihr Make-up erneuern wollte, öffnete sie den Spiegelschrank und gleichzeitig öffneten sich automatisch auch die unteren Türen. Dann kam eine hölzerne Frau daraus hervor, die Gegenstände zum Waschen trug. ...
  • Malerei: Böse chinesische Polizisten

  • Geschichten aus dem Alten China: Ein König und seine kaiserlichen Untertanen

    Zu den Frühlings- und zur Herbstannalen stieg Qi Jing Gong, der König des Staates Qi, auf den Berg Niu. Als er nach Norden blickte, sah er die Stadt und den Palast. Er beobachtete und sagte: “Wie schön mein Königreich ist! Die Bäume und das Grün sind so üppig! Ich werde jeden Tag älter, aber was kann ich tun? Wenn die Menschen doch unsterblich wären, das wäre doch schön!” ...
  • Alte Kultivierungsgeschichte: Loslassen der Gefühle

    Balrampur lag in einem tropischen Gebiet, in dem es viele giftige Schlangen gab. Vor der Stadt Balrampur sah er einen Mann mit seinem Sohn auf dem Feld arbeiten. Plötzlich kam eine Giftschlange aus dem Grass hervor und biss den Sohn. Kurz darauf verstarb er. Der Vater arbeitete derweil weiter und schien vom Tode seines Sohnes wenig betroffen...
  • Geschichten aus dem alten China: Kurzzeitiger Verlust führt zu langfristigem Gewinn

    Während der Nördlichen Song Dynastie gab es einen Mann namens Zeng Shuqing, der in der Stadt Jianchang in China, lebte. Einmal kaufte er eine große Menge Tonwaren aus der Region des westlichen Flusses und plante, diese im Norden zu verkaufen. Plötzlich hörte er von dem Ausbruch einer Hungersnot im Norden, weshalb er entschied, seine Reise nicht anzutreten. Doch dann suchte ihn jemand auf und wollte seine Tonwaren kaufen...
  • Geschichten aus dem alten China: Eine kurze Geschichte – Königreich in einem Glas

    Der Spruch: „Himmel und Erde in einem Glas“ ist eine chinesische Redensart, abgeleitet von einer Geschichte des Verwalters des taoistischen Yuntai Tempels, Zhang Shen, aus der Donghan Dynastie (25 – 225 v. Chr.). Dieser trug immer ein Likörglas bei sich, das er Königreich in einem Glas oder „Glashimmel“ nannte. Daher nannten ihn die Menschen „Glas-Kavalier“...
  • Karikatur: Befehl vom Büro 610

  • Geschichte aus dem Alten China: Ein Leben, das für eine edle Sache geopfert wird, berührt das Herz des Feindes

    Xun Jubo war ein Mann von edlem Charakter, der unter der Herrschaft des Kaisers Hanwe in der östlichen Han-Dynastie lebte. Einmal machte Xun Jubo eine weitere Reise, um einen kranken Freund zu besuchen. Gerade die Stadt, die er besuchte, wurde von einer alten ethnischen Gruppe in China attackiert. Der Freund sagte zu Xun Jubo: “Ich sterbe. Du musst Dich beeilen und die Stadt verlassen!”...