Weltnachrichten

  • Fotograf fügt dem Porträt seines Lebens die Farben von Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht hinzu

    Mit einem wachen Auge und der richtigen Komposition hinter der Linse hat sich der Modefotograf Adhiraj Chakrabarti die Fähigkeit angeeignet, das Beste aus den Menschen herauszuholen. Aber ein Porträt ist erst dann vollständig, wenn es durch die perfekte Beleuchtung hervorgehoben wird, ebenso wie das eigene Leben, das erst dann erstrahlt, wenn es seinen wahren Zweck und den richtigen Ansatz findet.
  • Tradition und Besinnung im schönsten Haus Koreas

    Das Haus mit dem klangvollen Namen „Seon Byeong-guk“ wurde am sanften Samcheon Fluss gebaut. Wenn es von den Sonnenstrahlen erhellt wird, ist so reizvoll wie ein blühender Lotus...
  • Taiwans diesjähriges Jugendcamp: Zum Wohle anderer handeln

    Über 30 junge Praktizierende aus ganz Taiwan haben vom 23. bis 27. Januar 2019 ein fünftägiges Falun-Dafa-Jugendcamp an der TransWorld Universität im Kreis Yunlin besucht. Am Ende bestätigten die Teilnehmer, dass sie viel für sich mitgenommen hätten. Das Programm umfasste Fa-Lernen, Erfahrungsaustausch, Seminare und Aktivitäten zur Erklärung der wahren Umstände von Falun Dafa...
  • Deutsche Dame reist durch 55 Länder, um die Wahrheit des Lebens zu finden

    Wenn man durch die engen, staubigen Gassen der indischen Stadt Sarnath spaziert, findet man inmitten von Häusern, hinter einem massiven buddhistischen Stupa, ein kleines Gästehaus, das von einer deutschen Frau geführt wird. Sie bezeichnet es als bescheidene und einfache Hütte, aber es herrscht eine derart spürbare Ruhe an diesem Ort, dass sogar die Bäume und Blumen, die im Garten blühen, tiefen Frieden ausstrahlen.
  • Finanzberater findet Frieden und Lebenssinn in Falun Dafa

    Der 40-jährige Steven Le arbeitet derzeit als Finanzberater bei einer Bank in Melbourne, Australien. Steven hat hervorragende Beziehungen zu seinen Kunden aufgebaut und wurde als einer der besten Mitarbeiter seines Unternehmens ausgezeichnet...
  • „Free to Meditate – Frei sein zu meditieren“ - auf der ganzen Welt

    In über 100 Ländern auf der ganzen Welt wird Falun Dafa praktiziert. In China wird die Meditationspraxis seit 19 Jahren verfolgt, trotzdem verbreitet sich der kraftvolle Weg für Körper und Geist rasant und man darf es (außer in China) überall frei ausüben. Das nahmen einige Übende in Nordamerika zum Anlass und riefen dazu auf, Fotos von überall auf der ganzen Welt einzureichen um zu zeigen, dass sich Falun Dafa auf der ganzen Welt frei verbreitet hat und praktiziert wird. ...
  • 59-jährige Mutter: „Die Normalität ist wieder in mein Leben zurückgekehrt!“

    Jeden Morgen um 6.30 Uhr spielt eine ruhige Musik unter den riesigen Baumkronen des Cubbon Parks in Bangalore, Indien, wo eine Frau meditiert – der ruhige Blick auf ihrem Gesicht ist wirklich ein Blickfang. Jogger laufen an ihr vorbei. Einige halten an, um einen Flyer mitzunehmen, während einige, die im harmonischen Moment völlig verloren sind, darauf warten, dass sie die Augen öffnet und ihnen erzählt, was sie dort tut...
  • Tribunal untersucht Vorwürfe bezüglich der Zwangsentnahme von Organen in China

    LONDON – Ein unabhängiges Volkstribunal untersucht Beweise dafür, dass der chinesische Staat unschuldige Gefangene aus Gewissensgründen ins Visier nimmt und ihre Organe gewaltsam für Transplantationen und Profit herausschneidet.
  • Wöchentliche „Friedensstunde“ in einer mexikanischen Schule

    Meditation ist für Menschen jeden Alters von großem Nutzen und das gilt mit Sicherheit auch für kleine Kinder. Fragen Sie einfach die Direktorin einer Montessori-Schule in Mexiko. Sie hat die Schülerinnen und Schüler so organisiert, dass sie in ihrer wöchentlichen „Friedensklasse“ eine bestimmte Art von Meditation und die dahinter stehenden Prinzipien erlernen...
  • Wirtschaftsmagazin „Forbes“ thematisiert den „Organraub in China und die vielen Fragen, die auf eine Antwort warten“

    Das englischsprachige Magazin Forbes hat am 16. Oktober 2018 einen Artikel von Ewelian U. Ochab mit dem Titel „Organraub in China und die vielen Fragen, die auf eine Antwort warten“ veröffentlicht. Forbes mit Hauptsitz ist in New York ist eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit.
  • Die Mutter der Violinistin wurde von der Polizei getötet

    Musik vermag auszudrücken, was die menschliche Sprache nicht kann. In den Stücken der Violinistin Fiona Zheng vermischt sich ein wahrhaftig tiefes, mitreißendes Gefühl. Sie versteht die Beziehung zwischen dem Herzen des Künstlers und der technischen Meisterschaft der Musik - und wie sie sich auf das Publikum auswirken kann.
  • Die Ausstellung „Real Bodies“ wurde nach Protesten in Sydney eingestellt!

    Die Ausstellung „Real Bodies“ (Anm. der Red.: „Echte Körper“) wurde Anfang September 2018 im Entertainment Quarter Moore Park in Sydney geschlossen. Die Ausstellung löste einen öffentlichen Aufschrei über die anhaltenden ethischen Bedenken aus, dass die Überreste von nicht eingewilligten chinesischen Bürgern stammen könnten...
  • Jahresbericht 2018 des CECC: Die Verfolgung von Falun Gong in China geht weiter

    Der China-Exekutivausschuss des US Kongresses (Congressional-Executive Commission on China, CECC) hat in seinem Jahresbericht 2018 die sich verschlechternden Menschenrechtsbedingungen in China hervorgehoben. Das kommunistische Regime unterdrücke weiterhin Falun-Gong-Praktizierende, ethnische Minderheiten und Menschenrechtsanwälte wie Gao Zhisheng, heißt es darin...
  • Candlelight Vigil in St. Augustine, Florida, USA

    Eine Kerzenlichtmahnwache in St. Augustine sensibilisierte Bewohner und Besucher für die beinahe 20 Jahre andauernde Verfolgung der Falun Gong-Schüler in China. Nur wegen ihres Glaubens an Wahrhaftigkeit – Gutherzigkeit – Nachsicht, die drei Grundprinzipien des Falun Dafa, werden sie von der Kommunistischen Partei unterdrückt und gequält...
  • Mutter zu Tode gefoltert, Vater verhaftet – Tochter appelliert in USA für seine Rettung

    Es war eine schwere Entscheidung für Frau Zhang Hongyu: vor vier Jahren beschloss sie, in die Vereinigten Staaten zu gehen. Das bedeutete, dass sie ihren Vater in China allein lassen musste. Die ganze Familie praktizierte Falun Dafa...