Provinz Hebei: Die Familienangehörigen der Praktizierenden widerstehen mutig den Polizisten im Bezirk Kaifa, Stadt Shijiazhuang

Print
Von einem Praktizierenden aus dem Festland China


(Clearwisdom.net) Zhang ist der Leiter der Polizeistation im Bezirk Kaifa der Stadt Shijiazhuang, Provinz Hebei. Im Oktober 2000 nahm er den Praktizierenden Zhang Ying, einen Angestellten der metallurgischen Entwicklungsgesellschaft Hebei, illegal fest und sperrte ihn vier Tage lang ein. Später wollte er Zhang Ying erneut gefangen nehmen, aber der Praktizierende konnte gerade noch rechtzeitig fliehen. Seit dieser Zeit ist Zhang Ying gezwungen, auf der Straße zu leben, um dadurch die Gefahr einer weiteren Festnahme zu verringern. Polizeichef Zhang forderte bei der Arbeitsstelle des Praktizierenden ständig, sie sollten seinen Aufenthaltsort ausfindig machen und übte ebenfalls großen Druck auf seine Familie aus.

Um Zhang Ying festzunehmen, führten der Polizeichef Zhang und Direktor Liu von der metallurgischen Entwicklungsgesellschaft Hebei letzten September ein Dutzend Polizeibeamte in zwei Polizeiautos zu Zhangs Haus und umstellten es. Sie wollten Hu Jinfang, die Frau von Zhang entführen, die ebenfalls Falun Gong praktiziert, um sie einer Gehirnwäsche zu unterziehen und sie auf diese Weise zu zwingen, den Aufenthaltsort von Zhang Ying preiszugeben. Doch es gelang ihnen aufgrund der entschlossenen Weigerung von Hu nicht. Später stellten sie an den drei Eingängen zu der Gemeinde, in der Zhang lebte, Zivilpolizisten auf und auch an der Straße, an der Hu normalerweise täglich ihre Enkelin abholte. Dadurch hofften sie, Zhang Ying aufgreifen zu können.

Am 28. September 2002 verließ Hu gemeinsam mit ihrer Enkelin das Appartement . Ein Beamter in Zivil folgte ihnen unmittelbar und informierte von einer Telefonzelle die Polizei außerhalb. Draußen versuchten die Beamten ihr den Weg abzusperren und drinnen versuchten sie, sie einzuholen, aber die alte Frau entkam auf magische Weise. Von da an hatte sie keine andere Wahl mehr als ihr Haus zu verlassen und zwei Kinder allein zurückzulassen.

Der Chef Zhang wollte jedoch immer noch nicht aufgeben; er hielt sogar den jüngsten Sohn von Zhang Ying auf dem Nachhauseweg an, und versuchte den Aufenthaltsort seiner Eltern von ihm zu erfahren, allerdings ohne Erfolg. Außerdem verfolgten sie Zhang Haixia, die älteste Tochter von Zhang Ying, flohen aber jedoch, als diese sie in scharfem Ton fragte, warum sie ihr gefolgt waren.

Es folgt eine Liste von Telefonnummern der Verantwortlichen:

Die Polizeistation des Bezirks Kaifa, Stadt Shijiazhuang: 86-311-5960554, 86-311-5965069, und 86-311-5960059

Das Partei- und Politikbüro der metallurgischen Entwicklunggesellschaft Hebei: 86-311-5056143

Das Sekretariat der metallurgischen Entwicklungsgesellschaft Hebei: 86-311-5050474, 86-311-5050490, 86-311-5661124, und 86-311-5056149.

Die Schriftführer des Parteiausschusses der metallurgischen Entwicklungsgesellschaft Hebei: Tian Bangxing Lin Zhidian

Der Geschäftsführer der metallurgischen Entwicklungsgesellschaft Hebei: Liu Congju

Der Leiter des Sekretariats der metallurgischen Entwicklungsgesellschaft Hebei: Liu XX

01. Dezember 2002


Englische Version unter: http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2002/12/13/29671.html
Chinesische Version unter: http://www.minghui.cc/mh/articles/2002/12/3/40346.html
Original vom: 01.12.02
Übersetzt am: 01.01.03