Neid führte zu meinem Eigensinn, auf Mängel eines Mitpraktizierenden zu achten

Kürzlich sah ich, dass unser Koordinator hartnäckig auf seiner Meinung beharrte und das führte bei mir dazu, über Dinge nachzudenken, die er nicht so gut machte. Oft fragte ich mich, warum er so war. Fortgesetzt analysierte ich seine Mängel und war sogar etwas wütend auf ihn. Ich möchte mich über diesen Koordinator nicht mehr weiter äußern, doch als ich nach innen schaute, warum ich mich immer auf seine Mängel fokussierte, war ich überrascht, den Eigensinn von Neid zu entdecken.

Wenn man immerzu auf die Mängel anderer schaut, die Mängel anderer analysiert, hofft man in Gedanken immer, dass der andere es nicht gut macht, besonders aber nicht besser, als man selbst. Die fundamentale Ursache dafür ist Neid. Bei weiterem Nach-Innen-Schauen entdeckte ich, dass mein Neid dies so gestaltete, dass ich mein Ego nicht loslassen konnte und ich übertrieben selbstbewusst war. Wenn andere mich übertrafen, brachte dies mein Selbstwertgefühl in eine Schieflage.

Der Eigensinn zu Prahlen ist ein ähnlicher Eigensinn und in diesem Falle prahlt man, um wie viel man besser ist, als andere. Dasselbe gilt auch für den Eigensinn der Rivalität. Alle diese Eigensinne werden durch Neid ausgelöst.

Im Zhuan Falun lehrt uns der Meister: „Wenn einer bei der Kultivierung nicht auf seinen Neid verzichtet, kann er keine richtige Frucht erhalten, er kann keinesfalls die richtige Frucht erhalten.“

Neid schadet Kultivierenden sehr, er betrifft nicht nur die persönliche Kultivierung, sondern stört direkt die Fa-Berichtigung des Meisters und die Errettung von Lebewesen. Wir müssen dahin kommen, den Neid wegzukultivieren und zwar darauf basierend, dass wir das Fa gut lernen.

Der Meister schaut nie auf unsere Mängel, sondern nur auf unseren ehrlichen Wunsch, uns dem Fa anzugleichen. Die kultivierten Teile eines Praktizierenden sind die Teile unseres höheren Selbst, die wir normalerweise nicht sehen. Die Mängel, die sichtbar sind, gehören zu unserem unkultivierten Teil. Warum sollten wir also glauben, dass unsere eigene menschliche Seite „besser“ sein könnte, als die der anderen?

Dies ist mein persönliches Verständnis, bitte weist auf eventuelle Irrtümer hin.

Here is the article in English language:
http://en.clearharmony.net/articles/a51830-article.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.