Frankreich: Praktizierende von Falun Gong fordern ein Ende der Verfolgung

Print

Am 25. September begannen China und Europa einen viertägigen Menschenrechtsdialog in Straßburg, einem der zwei Versammlungsorte des Europäischen Parlaments. Eines der wichtigsten Themen bei dem Treffen ist die acht Jahre andauernde Verfolgung von Falun Gong in China.

Vizepräsident des Europaparlaments, Edward McMillan-Scott, spricht mit Falun Gong Praktizierenden vor dem Gebäude des Europaparlaments Edward McMillan-Scott, Vizepräsident des Europaparlaments, ermutigte die Falun Gong Praktizierenden ihre Proteste fortzuführen Verteilen von Falun Gong Flyern

Falun Gong Praktizierende aus Frankreich und Deutschland waren nach Straßburg gekommen und verteilten Informationen über Falun Gong und protestierten vor dem Hauptquartier des Europaparlaments für ein Ende der Verfolgung.

Die Praktizierenden zeigten Informationstafeln und Banner, auf denen „Falun Gong ist gut“ und „Stoppt die Verfolgung von Falun Gong“ geschrieben stand.

Herr Edward McMillan-Scott, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, kam mit zwei Assistenten zu den Praktizierenden, um mit Ihnen zu reden. Er hörte den Praktizierenden zu und ermutigte sie, ihre großartige Arbeit fortzuführen.

* * *

Here is the article in English language:
http://en.clearharmony.net/articles/a41420-article.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.