Herr Zhao Facheng starb, weil er seinen Glauben an Falun Dafa nicht aufgab

Herr Zhao Facheng war Mitarbeiter der Pflanzenölfabrik der Stadt Laizhou, Provinz Shandong. 1996 fing er an Falun Gong zu praktizieren, um von seiner Leberkrankheit geheilt zu werden. Durch das Praktizieren war seine Gesundheit wesentlich verbessert. Da im Juli 1999 das kommunistische Regime begann, Falun Gong zu verleumden und die Verfolgung von Falun Gong startete, fuhr Herr Zhao nach Peking, um eine Petition für Falun Gong einzureichen. Allein deswegen wurde er festgenommen und zur Shidong-Polizeiwache, der Stadt Laizhou, verschleppt.

In der Folgezeit wurde Zhao Facheng noch zweimal zu einer Gehirnwäsche-Einrichtung in Laizhou entführt, weil er das Praktizieren von Falun Gong nicht aufgeben wollte.

Am 4. Mai 2005 wurde er abermals festgenommen, weil er Informationsmaterial, die über die wahren Umstände der Verfolgung berichteten, verteilt hatte. Polizisten des Büros 610* in der Stadt Laizhou, brachte ihn ins Untersuchungsgefängnis und durchsuchten am Tag der Festnahme seine Wohnung. Dabei fanden die Polizisten Bücher und Informationsmaterial über Falun Gong, die sie auch sofort beschlagnahmten. Während der Inhaftierung durfte Herr Zhao weder Falun Gong-Bücher lesen noch die Übungen von Falun Gong machen. Man übte großen Druck auf ihn aus, um von ihm die Quelle des Informationsmaterials herauszubekommen.

Nach etwa einem Monat im Untersuchungsgefängnis fühlte sich Herr Zhao unwohl. Bei einer Untersuchung im Krankenhaus stellte man bei ihm Leberkrebs fest. Trotzdem ließ das Büro 610 ihn nicht frei. Das Büro 610 verlangte von der Familie Zhao Geld als sog. `Bürgschaft´ für die Freilassung zu erpressen. Da die Familie aber kein Geld hatte, wurde Herr Zhao weiter inhaftiert gehalten.

Am 22. Juni 2005 durften die Familienangehörigen den bereits sehr schwachen Zhao Facheng aus dem Untersuchungsgefängnis nach Hause holen. Die Polizisten des Büros 610 belästigten ihn dennoch öfters bei ihm zu Hause und zwangen ihn, beim Büro 610 seine Unterschrift zu geben. Weil er körperlicher so schwach geworden war, konnte er nicht hingehen und seine Tochter musste das für ihn übernehmen.

Aufgrund der andauernden traumatischen Verfolgung verschlechterte sich Zhao Fachengs Zustand dramatisch. Er verstarb am 12. Januar 2007.

* Das „Büro 610“ ist ein staatliches Organ, das eigens für die systematische Verfolgung von Falun Gong geschaffen wurde. Es untersteht direkt dem Komitee für Politik und Recht des Zentralkomitees der KP Chinas und besitzt uneingeschränkte Vollmacht gegenüber allen Verwaltungsbehörden und Justizorganen.

Diesbezügliche Telefonnummern in Laizhou: 0086-535- (bei Handy: 0086-)

Untersuchungsgefängnis: 2212856
Leiter des Büros 610, Yang Xuandi: 13506459656 (Handy)
Polizei: 2212650, 2211266, 2217421
Haftanstalt: 2221931

Chinesische Version: http://www.yuanming.net/articles/200701/59293.html

* * *

Here is the article in English language:
http://en.clearharmony.net/articles/a46953-article.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.