Provinz Jilin: Telefongespräche mit Polizeiwachen in der Stadt Changchun

(Clearwisdom.net)


Erste Situation: Einige Polizeiwachen haben extra Telefonistinnen angeheuert, um Anrufe entgegen zu nehmen und zu überwachen.

Telefonistin: "Dies ist nicht die Polizeiwache, bitte rufen Sie nicht noch einmal an!" (Einige benutzten sogar Beschimpfungen)

Praktizierender: "Das ist die Nummer der Polizeistation, ich bin sicher nicht falsch. Vor einem Monat habe ich bereits diese Nummer gewählt gehabt. Ich glaube eher, dass sie speziell angeheuert wurden, um die Telefonanrufe entgegen zu nehmen, nicht wahr?"

Telefonistin: "Ja, richtig."

Praktizierender: "Es ist wirklich nicht gut für Sie, wenn Sie der Polizei dabei helfen, diese Telefonanrufe entgegen zu nehmen und andere dabei beschimpfen."

Telefonistin: "Was wollen Sie damit sagen?"

Praktizierender: "Ich sage Ihnen lediglich die Wahrheit."

Telefonistin: "Das interessiert mich nicht. Rufen Sie nicht wieder an."

Praktizierender: "Dennoch sollen Sie andere nicht beschimpfen."

Telefonistin: "Was wollen Sie der Polizei sagen?"

Praktizierender: "Nur die Wahrheit." (Ich spielte dann das 4 minütige Tonband "Dringende telefonische Mitteilung an die Bevölkerung von Changchun ab.") Ich vermute, dass sie unsere Unterhaltung aufgenommen hat. Drei Minuten später wurde die Verbindung unterbrochen.

Zweite Situation: Einige Polizeiwachen hatten Frauen, die antworteten: "Nein, falsch verbunden," und dann sofort auflegten. Dann riefen wir gleich nochmal an und sagten, dass es sich dabei um einen wichtigen Anruf für den Polizeichef handele. Es gab kein Geräusch. Dann machte sie wahrscheinlich das Aufnahmegerät an und wir spielten das 4 minütige Tonband "Dringende telefonische Mitteilung an die Bevölkerung von Changchun ab." Es ist gut, wenn Sie diese Nachricht aufnehmen.

Dritte Situation: Einige Polizisten nahmen den Hörer auf. Sie hatten zuvor noch nie von der Wahrheit erfahren und hörten mit Geduld zu.

Vierte Situation: Viele Menschen haben bereits die über die wahren Hintergründe der Verfolgung erfahren. Oftmals ist solch eine Situation anzutreffen: Wenn einer das Telefon aufnimmt, hört man viele andere noch im Hintergrund. Einer sagt zum Beispiel: "Ah, du bist Falun Gong Praktizierender, sag nichts. Ah, sag bloß nichts." Der Ton ist freundlich, aber gedämpft und traurig.

Veröffentlicht am: 04.04.2002
Original vom: 30.03.2002
Ünersetzt am: 31.03.2002
Chinesische Version unter:
http://minghui.ca/mh/articles/2002/3/30/27527.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.