Falun Gong gewinnt auf der 10. Thailändischen Ausstellung für Geisteswissenschaften eine Auszeichnung (Fotos)

Am 9. Dezember 2005 fand in Jak Krapong (Thailand) in der Universität Phuwanart die 10. Thailändische Ausstellung für Geisteswissenschaften statt. Diese Ausstellung wurde von dem thailändischen Ministerium für das Öffentliche Gesundheitswesen sowie von dem thailändischen Medizinische Entwicklungsinstitut und der Universität organisiert. Es nahmen über hundert medizinische Forschungseinrichtungen, religiöse Organisationen und auch Nichtregierungsorganisationen an dieser Ausstellung teil. Auch der thailändische Falun Gong-Verein wurde eingeladen.


Die Falun Dafa-Übungen werden gelernt Eine Auszeichnung für Falun Gong

Tanz himmlischer Jungfrauen Aufführung der Hüfttrommler

Während der Ausstellung besuchten viele Leute die Einführungen zu verschiedenen Methoden und Vorträgen. Der Ausstellungsstand von Falun Dafa war mit einem Falun-Zeichen, dem Buch „Zhuan Falun“, Übungsillustrationen, Aufklärungsmaterial und CDs ausgestattet. Es wurde von Dafa-Praktizierenden komponierte Musik abgespielt und es lief ständig ein Video, das Informationen über Falun Dafa zeigte. Praktizierende zeigten täglich die fünf Übungen. Viele Leute wurden dadurch angezogen, den Stand zu besuchen. Einige lernten die Übungen und andere baten um Dafa-Einführungsmaterial.

Während der Vorführung am 9. Dezember 2005 teilten die Falun Dafa-Praktizierenden ihre Kultivierungserfahrungen den Leuten mit und zeigten ihnen erneut die Übungen. Dies zog viele Besucher an. Es wurde auch ein „Tanz himmlischer Jungfrauen“ und ein „Hüfttrommel-Darbietung“ vorgeführt. Beide Vorführungen ernteten herzlichen Applaus.

Nach der Vorführung wurde Falun Gong von den Organisatoren gelobt und den Praktizierenden eine Auszeichnung verliehen. Dies geschah mit der Hoffnung, dass Falun Gong das nächste Mal wieder teilnehmen werde.

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.