Geschichten aus alter Zeit: Sei dir immer einer guten Sache bewusst - sei sie auch noch so geringfügig; sei dir immer einer schlechten Sache bewusst - sei sie auch noch so geringfügig

Zhongshan war ein kleines Königreich in der Regierungszeit während der Zeit der Streitenden Reiche (475 – 221 v. Chr.). Eines Tages lud der Kaiser viele hochrangige Offiziere zu einem Bankett in die Hauptstadt ein. Der hohe Beamte Sima Ziqi befand sich auch unter den geladenen Gästen. Auf dem Bankett bekam Herr Sima jedoch als einziger keine Pastete aus Schafsmilch. Aus Wut und Enttäuschung verließ Sima das Königreich Zhongshan und begab sich in das Königreich Chu. Er schlug dem König des Königsreiches Chu vor, das Königreich Zhongshan anzugreifen.

Das Königreich Chu griff tatsächlich das Königreich Zhongshan an. Während des Kampfes floh der Kaiser von Zhongshan. Dabei folgten ihm zwei Soldaten mit Waffen in der Hand. Der Kaiser drehte sich um und fragte sie: „Wer seid ihr?“ Die beiden antworteten: „Eure Hoheit, unser Vater wäre einmal fast vor Hunger gestorben. Ihr habt ihm eine Schüssel Essen gegeben. Vor dem Sterben sagte unser Vater zu uns: „Wenn der Kaiser von Zhongshan jemals in Gefahr geraten sollte, müsst ihr ihm unbedingt zur Seite stehen, selbst wenn es euer Leben kostet.“ Wir sind hier, um für Eure Hoheit zu sterben.“

Der Kaiser von Zhongshan blickte zum Himmel und seufzte tief: „Es spielt keine Rolle, wie viel man jemandem gibt, sondern es ist wichtig, ihm zu helfen, wenn er sich in einer schwierigen Situation befindet. Wenn man etwas Schlechtes tut, spielt es auch keine Rolle, wie groß der Hass oder der Groll ist, sondern wie verletzt jemand im Herzen ist. Ich habe wegen einer Pastete aus Schafsmilch mein Königreich verloren, während ich durch eine Schüssel Essen zwei Soldaten gewonnen habe."

Durch Nachlässigkeit oder durch den Mangel an Aufmerksamkeit erfuhr der Kaiser von Zhongshan wegen einer Pastete aus Schafsmilch einen bitteren Verlust. Anhand dieses Vorfalls bekommen wir ein gutes Verständnis dafür: Egal wie groß oder klein eine Angelegenheit ist, oder wie stark oder schwach unsere Worte sind, es kann beides für jemanden verletzend sein. Sollten wir nicht in unserem täglichen Leben bewusster mit unseren Worten und Taten umgehen? Für einen Menschen, der Hilfe braucht, kann eine kleine gute Sache schon eine große Wirkung haben. Deshalb sei dir immer einer guten Sache bewusst – sei sie auch noch so geringfügig; sei dir immer einer schlechten Sache bewusst – sei sie auch noch so geringfügig.

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.