Frankreich: Falun Gong wird bei einer Gesundheits- Essens und Handwerksmesse vorgestellt

Print

Die jährliche „Gesundheits- Essens und Handwerksmesse“ fand vom 22. bis zum 30. November 2003 in Grenoble in Frankreich statt. Falun Gong Praktizierende mieteten einen Stand, um die Menschen mehr über die Praxis erfahren zu lassen und Jiang Zemins hemmungslosen Verfolgungsmethoden an Falun Gong Praktizierenden in China aufzudecken.

Während dieser neun Tage kam ein ständiger Strom von Besuchern zur Expo. Wir verteilten mehr als 10 000 Flyer und über 1000 Zeitungen, welche die Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden enthüllen und Informationen der Gerichtsverfahren gegen Jiang Zemin und sein Regime in Ländern der ganzen Erde beinhalten. Viele Leute unterschrieben eine Petition, in der sie die Freiheit von Praktizierenden in China unterstützen.

Die Mehrzahl der Besucher interessierten sich für natürliche Nahrung oder hatten gesundheitliche Probleme. In dieser Umgebung war es anders, als wenn man den Menschen auf der Straße die wahren Umstände der Verfolgung erklärt, weil die Leute mehr Zeit hatten, uns zuzuhören und die Fragen zu stellen, die ihnen auf dem Herzen lagen. Einige Leute redeten mit Praktizierenden bei unserem Stand über eine Stunde lang, sie lernten vor Ort die Übungen. Einige der anderen Standbesitzer praktizierten die Übungen mehrere Tage lang während der ganzen Ausstellungszeit mit uns zusammen.

Während diesen neun Tagen erlebten die Praktizierenden die Bedeutung guter Zusammenarbeit und Kommunikation miteinander. Nachdem wir begonnen hatten, Falun Gong in Grenoble zu verbreiten stießen wir auf eine Reihe von Schwierigkeiten, einschließlich Finanzierung, Materialien und Besetzung des Standes. Während der Ausstellung kamen sowohl aus Genf als auch aus Avignon Praktizierende, um uns zu unterstützen. Örtliche Praktizierende lösten die Probleme von Kost und Logis. Am Abend trafen sich die Praktizierenden, um miteinander Erfahrungen auszutauschen, das Fa zu lernen und Aufrichtige Gedanken auszusenden. Örtliche Praktizierende erhielten viele Anrufe von Leuten, welche die Übungen lernen wollten. Als eine Vertreterin einer lokalen Pflegeschule Falun Gong auf der Ausstellung kennenlernte, entschied sie sich, ihren Schülern Falun Gong mit Hilfe der lokalen Praktizierenden vorzustellen.