Bilanz Januar und Februar 2019: 109 Falun-Dafa-Ausübende aus 17 Provinzen verurteilt

Gemäß den von Minghui neu erfassten Daten wurden seit Juli 2018 weitere 139 Falun-Dafa-Praktizierende zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Von den 139 neu bestätigten Fällen wurden 20 zwischen Juli und November 2018 verurteilt, 62 im Dezember 2018, 30 im Januar 2019 und 27 im Februar 2019.

Mit den neuen Fällen steigt die Gesamtzahl der Falun-Dafa-Praktizierenden, die 2018 wegen ihres Glaubens verurteilt wurden, von 931 auf 1.013. Die Anzahl vom Januar 2019 wurde von 52 auf 82 aktualisiert; die jährliche Anzahl liegt bei 109.

Aufgrund der Informationsblockade des Regimes ist es schwierig, Informationen aus China über die Verfolgung zu sammeln. Die tatsächliche Zahl dürfte weitaus höher sein.

Von den 109 Praktizierenden, die 2019 verurteilt wurden, waren elf zwischen 70 und 79 Jahren alt und vier zwischen 80 und 89 Jahren.

Die 109 verurteilten Praktizierenden kommen aus 17 Provinzen und zentral kontrollierten Gemeinden. Die Provinz Heilongjiang führt die Liste mit 26 Fällen an, gefolgt von Shandong (15) und Jilin (11). Die Haftzeiten reichen von 6 Monaten bis 13 Jahren mit durchschnittlich 3,67 Jahren.

null

null

 

Beispielsweise wurde der 89-jährige Zhang Xinwei aus der Stadt Bazhong, Provinz Sichuan am 7. Januar 2019 zu drei Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 4.000 Yuan [1] verurteilt. 40 weitere Praktizierende, die 2019 verurteilt wurden, wurden ebenfalls zur Zahlung von Geldbußen in Gesamthöhe von 692.000 Yuan (ca. 91.400 Euro) verurteilt.

13 der Praktizierenden, die eine Geldstrafe bezahlen mussten, kamen aus der Provinz Heilongjiang. Sie wurden am 28. Februar 2019 zu einer Gefängnisstrafe und Geldstrafen zwischen 15.000 (ca. 2.000 Euro) und 65.000 Yuan (ca. 8.600 Euro) verurteilt – ein Durchschnitt von 35.769 Yuan (ca. 4.700 Euro) pro Person.

Ganzer Bericht unter:

 

Englische Version

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.