Indien: Falun Dafa erreicht viele Besucher der Buchmesse Kalkutta 2019

Kolkata, das früher unter britischer Herrschaft als Kalkutta bezeichnet wurde, ist die Hauptstadt des indischen Staates Westbengalen. Sie ist bekannt für ihr literarisches, künstlerisches und revolutionäres Erbe. Die Stadt wird oft als Kulturhauptstadt oder literarische Hauptstadt Indiens bezeichnet.

Falun-Dafa-Praktizierende aus Kolkata hatten zum fünften Mal in Folge einen Stand auf der beliebten Buchmesse Kolkata eingerichtet. Vier Praktizierende waren aus Bangalore gekommen, um sie dabei zu unterstützen. In diesem Jahr lief die Messe vom 31. Januar bis 11. Februar.

Der Stand der Falun-Dafa-Praktizierenden auf der Buchmesse in Kolkata


Die Internationale Buchmesse Kolkata ist die größte nicht gewerbliche Buchmesse der Welt, die größte Buchmesse Asiens und mit über zwei Millionen Besuchern die am besten besuchte Buchmesse der Welt. Sie bietet ein typisches Messeerlebnis, bei dem Bücher im Mittelpunkt stehen und den ganzen Tag über Seminare und Vorträge stattfinden. Es treten dort auch Liedermacher und darstellende Künstlern auf und es gibt sogar Verkaufsstände mit beliebten Lebensmitteln.

Auf der Buchmesse von Kalkutta bringen Praktizierende an ihrem Stand Messebesuchern die Falun-Dafa-Übungen bei.


Überwältigende Resonanz

Die Resonanz war überwältigend. Den ganzen Tag über zog der Stand der Praktizierenden die Aufmerksamkeit der Messebesucher auf sich, während die Praktizierenden die Übungen vorführten, sie den Besucher beibrachten und Flyer verteilten. An den Wochenenden gab es um den Stand herum keinen freien Platz mehr.

Die Besucher informierten sich auf den großen Schautafeln über die Hintergründe von Falun Dafa. Viele interessierten sich für die gesundheitlichen Vorteile dieses Übungsweges. Manche Jugendliche wollten wissen, ob Falun Dafa ihnen helfen könne, mit dem Rauchen und Trinken aufzuhören, und wollten anschließend die Übungen lernen.

Viele Besucher wussten bereits von der Verfolgung der Falun-Dafa-Praktizierenden durch das kommunistische Regime in China und von den Verbrechen des Organraubs an Falun-Dafa-Praktizierenden. Sie hatten von diesen Gräueltaten im Internet gelesen. Eine Reihe von Personen bat um weitere Informationen.

Täglich werden auf der Buchmesse Tausende von Flyern verteilt.

Ein Mann ist darin vertieft, die Geschichte von Falun Dafa zu lesen.

Beliebt: Das Buch „Zhuan Falun“ in bengalischer Sprache

Die Falun-Dafa-Bücher in der lokalen bengalischen Sprache waren sehr beliebt und viele wurden gekauft. Ein Praktizierender, der Buchmessen in anderen Städten in ganz Indien besucht hatte, sagte, dass er auf keiner anderen Buchmesse in Indien so viele Dafa-Bücher gesehen habe. Messebesucher aus fernen Staaten und sogar einige aus dem Nachbarland Bangladesch kauften die Bücher.

Oft kamen Leute am Ende des Tages, während die Praktizierenden bereits beim Zusammenpacken waren, und kauften Bücher. Es schien, als ob sie so etwas Wertvolles nicht verpassen wollten. Viele von denjenigen, die Bücher gekauft hatten, haben ein weiteres Mal zum Stand, um ein Sortiment als Geschenk für ihre Verwandten zu kaufen.

Wie im Jahr zuvor brachten die Praktizierenden allen Käufern von Falun-Dafa-Büchern die erste Übung bei. Das funktionierte sehr gut, da die meisten Käufer sagten, sie könnten die Energie und ein Gefühl der Leichtigkeit spüren. Sie wollten die Übungen später fortsetzen.

An den Wochenenden herrscht reges Treiben am Stand von Falun Dafa.

Menschen in Westbengalen: kommunistische Herrschaft selbst erlebt

Da in Westbengalen ein kommunistisches Regime 34 Jahre an der Macht gewesen war und erst vor etwa zehn Jahren endete, sagten viele ältere Besucher, sie könnten sich mit der Verfolgung der Falun-Dafa-Praktizierenden in China identifizieren. Ein älterer Herr meinte: „Wir haben in Westbengalen über 30 Jahre lang unter kommunistischer Herrschaft erlebt, wie die Arbeiter ausgebeutet wurden und wie so viele Menschen getötet wurden. Man sieht, wie der Kommunismus auf der ganzen Welt zusammenbricht.“

Ein weiterer Herr war schockiert, als er von den Gräueltaten des Organraubs erfuhr. Ein anderer, der aus Mumbai zu Besuch war, sagte, er verabscheue die Aggression Chinas. Er zitierte einige der jüngsten Beispiele an der indisch-chinesischen Grenze. Er würde jede Sache unterstützen, die das beenden könne, erklärte er fest und kaufte dann Falun-Dafa-Bücher auf Englisch. Viele Besucher, die Falun-Dafa-Praktizierende in Deutschland und Frankreich gesehen hatten, nickten den Praktizierenden wohlwollend zu und zeigten mit ihren Daumen nach oben.

Eine Familie, die vor drei Jahren Bücher gekauft und begonnen hatte zu praktizieren, erzählte anderen von den Vorteilen der Kultivierung, die sie selbst erlebt hatte. Sie ermutigte die Besucher, sich die Bücher anzusehen und zu kaufen. Viele von denjenigen, die in den vergangenen Jahren Dafa-Bücher gekauft und die Übungen gelernt hatten, sagten, dass sie erhebliche Vorteile bemerkt hätten. Aus verschiedenen Gründen hätten sie jedoch mit dem Praktizieren nachgelassen. Sie versprachen, die Bücher noch einmal zu lesen. Sie seien motiviert, die Übungen regelmäßig zu machen, nachdem sie die Praktizierenden getroffen und mit ihnen gesprochen hätten. Die Praktizierenden luden sie zu sich nach Hause ein, um die Übungen nachzubereiten.

Einige ältere Besucher, die Falun-Dafa-Bücher gekauft hatten, sagten, dass sie den Inhalt jetzt besser verstehen könnten, da die Übersetzung in die Landessprache gut sei. Sie hätten Lust bekommen, es wieder zu lesen. Es hatte sie beeindruckt, wie sehr ihre Schmerzen nach den Übungen nachgelassen hatten, und sie waren davon überzeugt, dass das Hauptwerk von Falun Dafa, das Zhuan Falun, erstaunliche Kraft habe.

Auf einer Bühne bei der Buchmesse in Kalkutta zeigen Praktizierende die Übungen.

Auf der Bühne des Buchmessegeländes hatten die Praktizierenden die Möglichkeit, die Falun-Dafa-Übungen vorzuführen. Dort luden sie die Zuschauer ein, den Stand zu besuchen, um die Bücher durchzuschauen und die Übungen zu lernen.

Alle Praktizierenden, die an der Buchmesse von Kalkutta teilnahmen, waren der Meinung, dass es eine großartige Gelegenheit war, so viele Menschen zu erreichen und ein Bewusstsein für Falun Dafa zu schaffen.

Lokale Praktizierende haben Folgeveranstaltungen organisiert, wo sie die Übungen unterrichten. Sie freuen sich auf eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr und haben vor, noch bessere Methoden zu entwickeln, um noch mehr Menschen zu erreichen.

Englische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.