Ukraine: Falun-Dafa-Kunstausstellung weckt Positivität und Hoffnung

null

Die Internationale Ausstellung „The Art of Zhen, Shan, Ren“ (Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht) fand vom 20. bis 31. Oktober 2018 in Odessa statt, der Stadt mit der dritthöchsten Bevölkerungszahl der Ukraine. Viele Touristen und Einwohner sowie einige Regierungsbeamte nahmen an der Veranstaltung teil und lobten die Kunstwerke für ihre traditionellen Werte.

„Uns fehlt es heutzutage an Ehrlichkeit und Freundlichkeit. Deshalb denke ich, dass diese Kunstwerke für Kinder wichtig sind, wie z. B. meine Tochter. Vor allem wegen der Werte von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“, sagte Ljudmila aus Odessa.

Zwei Architekten, Olga und Diana, sagten, sie hätten viel von den Bildern gelernt. „Das sind wichtige Themen und ich denke, viele Menschen sind sich ihrer noch gar nicht bewusst. Zum Beispiel das Thema rund um die in China für ihren Glauben verfolgten Falun-Gong-Praktizierenden. Oder auch die erzwungene Organentnahme von Praktizierenden. All das sind wichtige Punkte“, sagte Olga.

Ein Student namens Zlata sah Positivität und Hoffnung in den Kunstwerken. „Ich habe noch nie zuvor davon gehört. Ich stelle mir vor, wie das Leben aussehen würde, wenn ich nach den hier beschriebenen Prinzipien von Wahrhaftigkeit - Barmherzigkeit - Nachsicht - leben würde. Es muss eine interessante und fesselnde Erfahrung sein“, fügte sie noch hinzu.

Zlata schrieb im Gästebuch: „Ich mag die Freundlichkeit hier und es ist faszinierend. Die Botschaft ist jenseits von Worten, aber ich konnte sie trotzdem spüren. Die Energie wirkte auf uns alle, die zur Ausstellung gekommen sind.“

Eine Teilnehmerin namens Yuria sagte, dass sie besonders von dem Gemälde ‚Positionierung’ gerührt sei, aus dem sie Einblicke in die Erlösung von sich selbst und von anderen gewann. „Wir sind hier und da beschäftigt und haben kaum eine Chance, tiefer zu denken – oder über die Erlösung nachzudenken – bis wir kurz davor sind, diese Welt zu verlassen. Deshalb müssen wir darüber nachdenken, was wir jetzt, in diesem Moment tun sollen, damit unsere Seelen an einem guten Ort landen.“

Sie sagte, dass die Erlösung von uns selbst und unserer Welt, von jedem einzelnen von uns abhängt und die Kunstausstellung spiegelte dies deutlich wider. Ihrer Meinung nach, wenn jeder einen gerechten Weg geht, würde die Welt zu einem besseren Ort werden. Sie sagte, die Ausstellung sei ‚bemerkenswert’, weil sie ihre innersten Gefühle berührte.

Eine Optikerin namens Ella sagte, dass die Bilder ihr ein Gefühl von Freundlichkeit und Ausdauer gaben. „Anscheinend sollten wir die Sehnsucht nach Glück und die Beseitigung des Bösen anstreben“, erklärte sie.

Demetrius sagte, dass er nach der Besichtigung der Ausstellung einige Veränderungen gespürt hatte. „Ich habe früher einige geistliche Bücher gelesen. Aber ich muss zugeben, dass ich heute so viel mehr gelernt habe“, fügte der Student hinzu.

Vladimir, ein ehemaliger Karikaturist, war mehrmals in der Ausstellung. Er sagte, dass die Werke der Künstler wertvolle spirituelle Orientierungen bieten. „Sie helfen uns, die Dinge über uns selbst und unsere Welt zu überdenken. Das heißt, wir können uns nicht nur dem materiellen Besitz hingeben.“

Die Ausstellung fand vor zwei Monaten auch in der südostukrainischen Stadt Mariupol statt. Die Nachrichtenagentur MCH berichtete über die Veranstaltung und lobte sie dafür, `göttliche Elemente reflektiert und positive Energie gebracht’ zu haben.

Englische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.