Polizei verweigert Entschädigungszahlung - Krankenhaus beendet daraufhin Behandlung gelähmter Frau

Von einem Korrespondenten in der chinesischen Provinz Hebei
 

Ein Krankenhaus in der Stadt Wu'an hat kürzlich die Behandlung einer 56-jährigen Frau eingestellt. Shi Yunlan war vor vier Jahren von der örtlichen Polizei bewusstlos geschlagen worden. Seitdem war sie von der Hüfte abwärts gelähmt. Eine längst überfällige Operation am Schädel wurde ebenfalls aus Geldmangel abgesagt.

Trotz der wiederholten Entschädigungsanträge ihrer Familie und der Beschwerden, die sie auf verschiedenen Ebenen bei der Staatsanwaltschaft und beim Büro für öffentliche Sicherheit der Provinz Hebei eingereicht hatten, weigerte sich die Polizei, die gesamten medizinischen Kosten zu decken, nachdem sie die erste Zahlung von 10.000 Yuan (ca. 1.200 Euro) [1] an die Familie geleistet hatte.

Ihre Familie hat geschworen, weiterhin um Gerechtigkeit für Shi Yunlan zu kämpfen.

Rückblick

Am 9. Oktober 2014 wurde Shi Yunlan verhaftet, nachdem die Polizei sie verdächtigt hatte, Plakate über Falun Dafa [2] aufgehängt zu haben.

Die Polizeibeamten Guo Hongjie und Li Xinshao schlugen Shi auf der örtlichen Polizeistation bewusstlos. Sie brachten sie aber erst am nächsten Tag ins Erste Krankenhaus von Wu'an. Dort wurde festgestellt, dass sie von der Hüfte abwärts gelähmt war. Nach einer neurochirurgischen Öffnung des knöchernen Schädels (Kraniotomie) litt die Frau wegen der verzögerten Behandlung unter undeutlicher Sprache.

Shi lag fast vier Jahre lang im Krankenhaus. Das Krankenhaus stoppte ihre medizinische Behandlung jedoch, als ihre Familie die medizinischen Ausgaben von über 300.000 Yuan (ca. 36.000 Euro) [1] nicht bezahlte.

Frühere Berichte:

Shi liegt seit drei Jahren gelähmt im Krankenhaus – nach Misshandlung durch Polizei

Polizisten schlagen 52-Jährige krankenhausreif – und verweigern Übernahme der Behandlungskosten

Two Women Severely Beaten, One Requires Craniotomy as a Result


 


[1] Zum Vergleich: Das durchschnittliche Einkommen eines Arbeiters beträgt in den Städten Chinas monatlich umgerechnet etwa 300,- Euro.

[2] Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist ein traditioneller Doppelkultivierungsweg für Körper und Geist, dessen Praktizierende seit 1999 durch die Kommunistische Partei Chinas grausam verfolgt werden.

 

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.