Hamburg: Die Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas können sogar Kinder erkennen

Die Hamburger Praktizierenden stehen fast jeden Samstag in der Innenstadt, um auf die unmenschliche Unterdrückung von Falun Gong in China und das blutige Geschäft mit illegalem Organraub, aufmerksam zu machen. Nur für Geld werden Menschen auf Bestellung getötet. Das ganze wird unter der Leitung der kommunistischen Partei Chinas durchgezogen. Die aufgehängten Banner am Infotisch zeigen das grausige Geschäft mit unschuldigen Menschenleben.

Dabei gibt es immer wieder Begegnungen und Gespräche, die Praktizierende besonders bewegen und berühren.

An diesem Samstag blieb ein ca. 8-jähriger Junge mit seiner Schwester vor dem Tisch mit der Demonstrationspuppe eines Operationstisches stehen, der den blutigen Organraub symbolisieren soll. „Das ist nur eine nachgestellte Szene,“ sagte eine Praktizierende zu ihm. „Das soll den Menschen nur deutlich machen, wie schlimm die Situation in China ist. Es werden Menschen nur dafür getötet, dass man ihnen einfach illegal die Organe entnimmt und dann für viel Geld an andere Menschen verkauft.“ Der Junge stand dort und hörte zu. „Leider ist das, was die Regierung in China macht, etwas ganz böses und darf eigentlich überhaupt nicht auf dieser Welt gemacht werden“, erklärte die Praktizierende weiter.

„Ja“, sagte der Junge, „und dann auch noch ganz ohne eine Betäubung!“ und zeigte auf das dahinter hängende Banner. Der Kleine hatte ganz klar die Darstellung auf dem Bild verstanden, Menschen werden sogar ohne richtige Betäubung ihrer Organe beraubt. Seine Schwester sagte, dass die Praktizierende wirklich etwas Gutes machen würden, indem sie auf das Geschäft mit den Organen in China hinweisen.

Als sie sich bedankten und gehen wollten, kam der Junge wieder zurück. „Kann ich irgendwas für sie hier spenden?“ fragte er. „Alles, was ihr tun könnt, ist zu verstehen, dass dies wirklich eine böse und falsche Sache ist. Und wenn ihr mögt, gebt den Flyer an eure Eltern, damit sie auch darüber informiert werden.“

Video

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.