Frau Wei Wenying aus Shandong zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt

Frau Wei Wenying, 40, aus der Stadt Jinan, Provinz Shandong, wurde kürzlich wegen ihres Glaubens an Falun Gong zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Zuvor wurde sie für ein Jahr und fünf Monate in der Haftanstalt in Jinan festgehalten. Frau Wei hat beim Mittleren Gericht in Jinan Berufung eingelegt.

null

Frau Wei Wenying


Verhaftung, welche vom Büro 610 und der Staatssicherheit angewiesen wurde

Frau Wei wurde am 8. Januar 2017 gegen 15 Uhr zu Hause verhaftet. Als ihre Mutter vom Einkaufen zurückkam, folgten ihr zwölf Polizisten vom Polizeirevier Quanchenglu und stürmten in ihr Haus.

Die Beamten durchsuchten das Haus und machten Videos und Fotos im Haus. Sie beschlagnahmten Falun-Gong-Bücher, Bilder des Gründers von Falun Gong, Computer, Drucker, Druckerpapier und mehr als 70.000 Yuan in bar. Sie gingen an diesem Abend auch zum Haus von Frau Wei's Schwester und verbrachten über drei Stunden mit Suchen und Filmen. Frau Wei's Schwester ist keine Falun-Gong-Praktizierende.

Frau Wei Wenying und ihre Mutter wurden ins Polizeirevier Quanchenglu gebracht und separat verhört. Danach wurde Frau Wei in die Haftanstalt in Jinan gebracht. Die Verhaftung wurde vom Büro 610[1] und der Staatssicherheitsabteilung der Stadt Jinan angewiesen.

Vor der Verhaftung hatten Mitarbeiter beider Stellen lange Zeit Frau Weis Handy abgehört, ihr Haus überwacht und waren ihrer Familie gefolgt, auch ihrem Mann, der nicht Falun Gong praktiziert.

Richter und Staatsanwalt setzen Frau Wei unter Druck

Frau Wei's Fall wurde an die Bezirksstaatsanwaltschaft Lixia geschickt, die Strafanzeige gegen sie erstattet hat. Als Frau Wei's Anwalt zur Staatsanwaltschaft ging, um ihren Fall zu prüfen, wurde ihm gesagt, er solle Frau Wei überreden, sich schuldig zu bekennen, aber ihr Anwalt weigerte sich.

Während des Prozesses haben der Richter und der Staatsanwalt Frau Wei unter Druck gesetzt, sich schuldig zu bekennen. Nach dem Prozess nahmen fünf Personen, darunter der Staatsanwalt, Frau Wei in einen Raum mit. Der Staatsanwalt sagte: „Ich habe Sie dreimal gefragt. Wenn Sie sich schuldig bekennen und Falun Gong aufgeben, bekommen Sie eine mildere Strafe und werden auf Bewährung freigelassen."

Frau Wei schwieg, als der Staatsanwalt sie das erste und zweite Mal fragte. Als sie zum dritten Mal gefragt wurde, antwortete sie: „Ich werde Falun Gong praktizieren." Dann brach sie in Tränen aus.

Nach eineinhalb Jahren Haft, Verurteilung zu fünf Jahren Gefängnis für Frau Wei Wenying.

[1] Büro 610: Ein staatliches Organ, das eigens für die systematische Verfolgung von Falun Gong geschaffen wurde. Es untersteht direkt dem Komitee für Politik und Recht des Zentralkomitees der KP Chinas und besitzt uneingeschränkte Vollmacht gegenüber allen Verwaltungsbehörden und Justizorganen.

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.