Veranstaltung in London: „Ich unterstütze Falun Gong!“

Während der Parade von Falun Gong und der Kundgebung auf dem Londoner Trafalgar Square, sagte der Zuschauer Vinod Kurup, ein Krankenpfleger aus dem Norden Londons: „Die Verfolgung von Falun Gong ist falsch. Die Falun-Gong-Praktizierenden sind friedlich und äußern lediglich ihre Meinung. Ich unterstütze Falun Gong! Ihre Bemühungen gegen die Verfolgung sind wichtig. Mehr Menschen sollten diese Bemühungen unterstützen.“

Falun-Gong-Praktizierende aus dem Vereinigten Königreich und die Tian Guo Marching Band organisierten am 3. Juni 2018 in London eine Reihe von Aktivitäten, um die Vorzüge von Falun Gong zu zeigen und die Verfolgung und Verbrechen der erzwungenen Organentnahme in China aufzuzeigen.

Sie begannen die eintägige Veranstaltung am Morgen gegenüber der chinesischen Botschaft. Nach einer Gruppenübung und einer Kundgebung fingen die Falun-Gong-Praktizierenden die Parade durch die Innenstadt von London und Chinatown an und kamen am Nachmittag bei der National Gallery an.

Sie demonstrierten die Übungen am Trafalgar Square, sprachen mit den Menschen über die anhaltende Verfolgung am Nachmittag und hielten am Abend eine Kerzenlicht-Mahnwache ab.

null

Friedliche Übungsvorführung or der Chinesischen Botschaft in London.

null

Die Tian Guo Marching Band marschiert durch London.

nullDie Parade zog durch Londons Innenstadt.

null

Die Parade endete bei der National Gallery.


Viele Chinesen verfolgten die Parade entlang der Strecke. Frau Li aus Taiwan drückte ihre Unterstützung aus und sagte: „Ihr Geist ist sehr rührend. (Jeder) sollte Glaubensfreiheit haben.“

Eine Gruppe chinesischer Touristen aus Hongkong lobte die Parade als „feierlich“. Frau Liu aus Peking sagte, dass sie von der Unterdrückung von Falun Gong schon einiges erfahren hatte. Sie hat sich gefreut, Falun Gong in London zu sehen.

Viele Menschen hörten zum ersten Mal von Falun Gong

Das Ereignis ließ viele zum ersten Mal von Falun Gong und der Verfolgung erfahren, obwohl die Verfolgung schon vor 19 Jahren begann.

null

null

Menschen aller Nationalitäten unterzeichneten eine Petition zur Unterstützung der Bemühungen, die Verfolgung von Falun Gong in China zu beenden.

null

Holly hat vor der Parade nichts von der Verfolgung oder von Falun Dafa überhaupt gehört.


Holly, die in einer Anwaltskanzlei in Essex Shire östlich von London arbeitet, sagte, dass sie nichts von der Verfolgung wusste, bevor sie die Parade sah. Sie beabsichtigt mehr Menschen über die Verfolgung in China zu informieren und an die Vereinten Nationen zu appellieren, auch Nachforschungen anzustellen.

null

Französischlehrerin Christine.


Die Französischlehrerin Christine und ihre Freunde sagten, dass sie die Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas und die erzwungene Organentnahme für sehr böse halten. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das wie Tiere machen können. Ihr tut etwas Bedeutungsvolles. Bitte bleibt dran!“ kommentierte Christine.

null

Marilena Bita (rechts) aus Rumänien.


Marilena Bita aus Rumänien arbeitet derzeit in einer Klinik in London. Davor hat sie in einem Krankenhaus in Rumänien gearbeitet und bereits verstanden, wie böse ein kommunistisches Regime sein kann. Sie sagte: „Ich spüre die positive Energie hier. Ich habe hier wahre Menschen getroffen. Jedes Lächeln und jedes Augenpaar erzählt eine wahre Geschichte. Egal wie, ich werde mein Bestes tun, um (Falun Gong) zu helfen.“

null

Vinod Kurup


Herr Vinod Kurup ist Krankenpfleger in einem Krankenhaus in London. Er sah die Übungsdemonstration in Chinatown vor einem Jahr, hörte von der Verfolgung und unterzeichnete damals die Petition. Nachdem er Falun Gong wieder auf dem Trafalgar Square gesehen hatte, kam er an den Tisch und unterschrieb eine andere Petition zur Unterstützung von Falun Gong. Er sagte: „Die Verfolgung von Falun Gong ist falsch. Sie sind friedlich und äußern lediglich ihre Meinung. Ich unterstütze Falun Gong!“

null

Letizia (rechts) Psychologiestudentin und ihr Freund Luiji


Psychology student Letizia and her friend Luiji signed a petition supporting Falun Gong. Luiji was upset about the persecution in China. He said, “(The Chinese Communist Party) harvests human organs like a business. This is ridiculous.”

Die Psychologiestudentin Letizia und ihr Freund Luiji unterzeichneten eine Petition zur Unterstützung von Falun Gong. Luiji war verärgert über die Verfolgung: " Sie [die Kommunistische Partei Chinas] erntet menschliche Organe wie ein Geschäft. Das ist absurd.“

null

Valentina Martinez


Valentina Martinez aus Frankreich studiert in London. Sie sagte, die Parade sei zwar friedlich, aber die Botschaft sei stark und beziehe sich auf alle.

Quelle:

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.