Herr Lu, Provinz Henan, stirbt nach 18 Tagen Haftaussetzung

Dem Falun-Gong-Praktizierenden Lu Yankun aus der Stadt Jiyuan wurde erst Haftaussetzung zur medizinischen Behandlung gewährt, als man bei ihm Leberkrebs im Spätstadium diagnostizierte. 18 Tage nach seiner Heimkehr starb er.

Er war einer der Praktizierenden, die sich am 25. April 1999 [1] mit dem damaligen Premierminister getroffen haben, um sich für das Recht auf das Praktizieren von Falun Gong einzusetzen.

Er versuchte mit allen Mitteln das chinesische Volk über die unrechte Verfolgung aufzuklären

Im November 2002 arbeitete er mit anderen Praktizierenden in der Stadt Zhengzhou zusammen, um Fernsehsignale einzuspeisen und unzensierte Informationen über Falun Gong zu senden. Im Juli 2003 wurde er verhaftet, entkam aber einen halben Monat später. Die Polizei von Zhengzhou verhaftete ihn kurz darauf erneut und verurteilte ihn zu drei Jahren Gefängnis.

Im Jänner 2015 wurde Herr Lu in seiner Heimatstadt abermals verhaftet und 19 Monate lang in einer örtlichen Haftanstalt festgehalten, bevor er heimlich zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Anfang 2017 brachte man ihn in das Gefängnis von Zhengzhou.

Das Gefängnis teilte der Familie von Herrn Lu am 4. April 2018 mit, dass bei ihm hepatischer Aszites diagnostiziert worden sei. Als seine Familienangehörigen ihn besuchten, bemerkten sie seinen gelben Teint und seinen geschwollenen Bauch. Es war offensichtlich, dass er lange Zeit unter den Symptomen gelitten hatte. Das Gefängnis hatte die Familie nicht darüber informiert.

Am 14. April 2018 wurde Herr Lu ins Krankenhaus gebracht. Seine Familienangehörigen wurden aufgefordert hinzukommen. Ein Arzt erklärte ihnen, dass Herr Lu Leberkrebs im Spätstadium habe und jederzeit sterben könne. Erst dann genehmigte das Gefängnis seine Haftaussetzung zur medizinischen Behandlung.

In der gleichen Nacht wurde er nach Hause gebracht. 18 Tage später, am 2. Mai 2018, verstarb Herr Lu.

[1] Falun Gong ist ein traditioneller Doppelkultivierungsweg für Körper und Geist, dessen Praktizierende seit 1999 durch die Kommunistische Partei Chinas grausam verfolgt werden. Über die Proteste am 25. April 1999 erfahren Sie hier: http://de.minghui.org/cc/86/

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.