Gedicht: Am Ufer des Teiches

Am Ufer des Teiches

Die Stille geniessend,

frische Luft in den Lungen

der Kopf wird Gedankenfrei.

Der Blick ruht auf der Schönsten aller Blumen

das Herz wird weit und empfindet die All-Einheit,

Wassertropfen liegen wie gläserne Perlen auf den Blättern,

glitzern im Sonnenlicht.

null

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.