Direktor einer Talente-Agentur verrät das Geheimnis seines Erfolges

Dieses australische Modell stolperte vor 10 Jahren über Indien und ist heute Miteigentümer und Direktor eines Talentmanagement-Unternehmens, welches mehr als 25 Modells repräsentiert, die in New York, Paris, London und Mailand Karriere machen.

Er hat den Weg für aufstrebende indische Supermodels wie Pooja Mor auf der internationalen Bühne geebnet. Aber sein Leben dreht sich nicht nur um Glanz und Glamour - hinter diesem riesigen Erfolg verbirgt sich ein sehr bescheidener und freundlicher Mensch.

null
Mark mit seiner Frau, Gunita Stobe. (Bild mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)


Mark Luburic wurde in Sydney als Sohn kroatischer Eltern geboren, die Ende der 60er Jahre aus Kroatien ausgewandert sind. Zu dieser Zeit stand Kroatien unter der kommunistischen Herrschaft Jugoslawiens. Daher war ihr Bestreben in ein Land zu ziehen, in dem sie ein freieres und besseres Leben führen konnten. Im Alter von 5 Jahren zog Marks Familie schließlich nach Brisbane, wo er seine Kindheit verbrachte.

Als junger Bursche träumte Mark davon, Profi-Fußballer zu werden, jedoch merkte er bald, dass er keine Karriere darauf bauen können würde. Auf Anregung von Freunden wandte er sich an eine Modellagentur. Dies war der Start seiner Karriere. Als Modell reiste er nach Europa, Asien und in den Nahen Osten - und traf dabei viele großartige Menschen.

null
Mark während seiner Zeit als Model. (Bild mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)


Im Jahr 2006 nahm sein Leben eine große Wende: Mark und seine Frau Gunita Stobe hatten einen Auftrag als Model in Indien. Während ihres Aufenthaltes stellten sie fest, dass der indische Markt im Vergleich zu Übersee große Lücke aufwies. So entstand die Idee, dort eine Agentur zu gründen, die sich am internationalen Standard orientiert.

„Das Konzept von Schönheit unterscheidet sich in Indien so sehr vom Rest der Welt", sagte Mark gegenüber NTD.tv. „Hier ist der Maßstab Bollywood, während die Kunden in Übersee die Schönheit vielfältiger betrachten.“ Also gründeten wir eine Talentmanagement-Firma namens Anima Creative Management und begannen, Modelle zu fördern, die aus ganz Indien, vom Süden bis zum Nordosten, kamen."

Mit diesem Unternehmen feierten sie sowohl in Indien, als auch in Übersee große Erfolge und ebneten zahlreichen Models den Weg für internationale Karrieren.

null
Mark in seiner Zeit als Model. (Bild mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)


Mark sagt: „Es ist nicht so einfach, wie es scheint, und es steckt viel harte Arbeit und Hingabe dahinter. Von der Verwaltung der Models, Fotografen, Friseure und Maskenbildner bis hin zur Zusammenstellung eines ausgezeichneten Portfolios und der Förderung der Models in der gesamten Branche ist keine leichte Aufgabe. Manchmal ist es notwendig, rund um die Uhr zu arbeiten, an Veranstaltungen teilzunehmen und ständig neue Kontakte zu knüpfen."

Im Jahr 2012, nach vier Jahren in dem Business, begann Mark, den Stress und die Unruhe zu spüren, die mit der Arbeit an sieben Tagen in der Woche einhergingen.

„Nach einiger Zeit hatte ich oft das Gefühl, dass ich ein paar Drinks zu mir nehmen musste, um mit dem Arbeitspensum fertig zu werden und die Nächte zu überstehen", sagt er. „Sogar an Tagen ohne Event war das erste, was ich zu Hause tat, eine Flasche Wein zu öffnen, ein paar Bier zu trinken oder eine Shisha-Pfeife zu rauchen, damit ich mich entspannen konnte. Nach einer Weile fängt der Körper an, sich nicht mehr so gut zu fühlen."

null
(L-R) Mark, seine Frau, Gunita, Modell des Jahres -Pooja Mor, und Hairstylist des Jahres - Keiichiro Hirano bei den Vogue Beauty Awards/ Foto dankenswert von Mark Luburic)


Mark fing dann an, Yoga zu machen und begann wieder Fußball zu spielen. Aber einen richtigen Wendepunkt erlebte er, als er im selben Jahr die Meditationspraxis namens Falun Dafa (auch Falun Gong genannt) kennenlernte. Er sagt, dass er sich ohne eine Sekunde zu zögern entschieden hatte, die Übungen auszuprobieren.

„Nun, ich fühlte kein weltbewegendes Gefühl, aber definitiv ein Gefühl von einzigartiger Ruhe. Dies veranlasste mich, an der zweiten Übungseinheit und den folgenden Einheiten teilzunehmen. Und nach 3 Wochen hatte ich plötzlich nicht mehr die Absicht zu trinken oder zu rauchen und fühlte mich einfach nur unglaublich,“ sagt er.

Dabei entwickelte sich eine innere Neugierde, mehr über das Übungssystem zu erfahren, und so ermutigte ihn sein Freund, das Buch Falun Gong zu lesen, das die Prinzipien der Praxis umreißt.

"Sobald ich anfing zu lesen, war ich süchtig danach, ich konnte das Buch nicht weglegen, und ich wusste, dass ich etwas ganz Besonderes gefunden hatte", sagt er.

null

Bild mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic.


Mit all den positiven Auswirkungen, die Mark erlebte, war er ziemlich schockiert, als er von der Verfolgung hörte, die Falun Gong Praktizierende in den Händen der Kommunistischen Partei Chinas durchleben müssen.

"Ich konnte wirklich nicht begreifen, was in China vor sich geht, als ich zum ersten Mal davon hörte. Da war diese Praxis, von der ich so viel profitiert habe, sowie auch Millionen anderer auf der ganzen Welt. Die Menschen, die diese sanften Prinzipien befolgen, werden in China brutalst verfolgt, und zwar von der eigenen Regierung", sagt er.

Er fühlte sich richtig schlecht dabei und wollte unbedingt etwas unternehmen. So fing er an, die Informationen darüber weiter zu verbreiten. Er nahm Flyer mit den Informationen über Falun Gong und der Verfolgung in seinem Auto mit und verteilte sie an die Menschen auf der Straße. Auf diese Weise wollte er so viele Menschen wie möglich über die Missstände in China informieren.


null
Üben der fünften Übung des Falun Dafa. (Bild mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)

null
Üben der fünften Übung des Falun Dafa. (Bild mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)


Auf die Frage, wie er es schafft, eine gute Work-Life-Balance zu schaffen, antwortete er, dass er sie den Prinzipien des Falun Dafa verdankt, nämlich Aufrichtigkeit, Güte und Toleranz.

„Ich bin jetzt in der Lage, selbst unter hohem Druck rationellere und ruhigere Entscheidungen zu treffen, sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz. Ich bin auch rücksichtsvoller gegenüber meinen Mitarbeitern und versuche, die Situation aus ihrer Perspektive zu verstehen und Lösungen für ihre Probleme zu finden, anstatt mich aufzuregen, wie ich es in der Vergangenheit getan habe.“


null
Üben der zweiten Übung des Falun Dafa. (Mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)


Mark sagt: „Als Modell zu arbeiten kann sehr herausfordernd sein, deshalb versuchen wir unser Bestes, um die Erwartungen aller realistisch zu halten und uns nur auf die Dinge zu konzentrieren, die unter der Kontrolle des Modells stehen, nämlich ihre Schönheitspflege, ihre Fitness, Pünktlichkeit, Höflichkeit und Bescheidenheit sowie Professionalität. Wenn man all diese Dinge gut macht, dann gibt man sich selbst die besten Chancen auf Erfolg."

„Ich denke, die wichtigste Botschaft, die wir unseren Models näherbringen möchten, ist, dass jeder seinen eigenen Weg hat und sich niemals mit anderen in der Branche vergleichen soll. Es ist wichtig, hart zu arbeiten und dem natürlichen Lauf zu folgen, dann wird alles gut gehen", fügt er hinzu.


null
Mark beim Praktizieren der fünften Übung des Falun Dafa in seinem Büro. (Mit freundlicher Genehmigung von Mark Luburic)


Mark findet, dass die Modebranche in Indien im Vergleich zu New York oder Paris sehr unterschiedlich ist, da die Großstädte im Westen seit vielen Jahren wichtige Drehscheiben der Modebranche sind. Indien hingegen hat gerade erst begonnen, den Menschen aus Übersee seit etwa 10 Jahren die Tür zu öffnen.

"Aber was wirklich spannend an Indien ist, ist, dass es hier so viel Frische und Aufregendes gibt."

„Im Großen und Ganzen sehe ich in Indien viele Leute warmherzig lächeln - im Gegensatz zum Zustand in vielen anderen Teilen der Welt, wo die Stimmung generell ziemlich kalt ist. Ich genieße diesen Teil des Lebens hier, da man mit einem Fremden, egal aus welcher Gesellschaftsschicht, einfach durch ein Lächeln kommunizieren und sich so mit ihm verbinden kann", sagt Mark.

Quelle: Inspirit

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.