Wer seinen Meister und die Gelegenheit zum Lernen würdigen kann, schätzt auch sich selbst

Mancher Schüler meint schon nach kurzer Zeit alles gelernt zu haben und dem Lehrer überlegen zu sein. Wenn er Glück hat, kann er dabei sein blaues Wunder erleben und sein Verhalten korrigieren.

null

Wang Lingzhi lernt das Bogenschießen bei Meister Zan Junmo. Dieser ist ein vortrefflicher Schütze und wohin er auch schießt, seine Pfeile treffen immer ihr Ziel. Bald glaubt Wang Lingzhi alle Fertigkeiten vollkommen erlernt zu haben und dabei noch geschickter zu sein als sein Lehrer. Unversehens legte er eines Tages seinen Bogen auf seinen Meister an und zielt. Augenblicklich zieht sein Meister ein Messer und fängt die Pfeile damit auf. Den letzten fängt er sogar mit dem Mund. Wang Lingzhi macht ein verdutztes Gesicht. Der Meister, der die Hinterlist seines Schülers durchschaut hatte, lacht und meint: „Du hast zwar zwei Jahre lang bei mir das Bogenschießen gelernt. Aber die Fähigkeiten, Pfeile mit dem Messer oder dem Mund aufzufangen, habe ich dir noch nicht weitergegeben.“


Ähnliches passiert Herzog Xiang, der eine Ausbildung im Pferdewagenfahren bei Herrn Wang absolviert hat. Es brennt ihm unter den Fingernägeln, den Lehrmeister nun in einem Rennen besiegen zu können. Das Rennen findet auch statt, drei Runden lang. Obwohl Herzog Xiang jedes Mal das Pferd auswechselt, verliert er jedes der drei Rennen. Da beschwert er sich beim Lehrer: „Du musst mir bei der Ausbildung etwas vorenthalten haben!“ Wang Liang entgegnet: „Ich habe dir alle Fähigkeiten vermittelt, aber du wendest sie nicht richtig an. Du hast zu früh das Tempo beschleunigt und dich immer auf mich, anstatt auf dein Pferd und das Lenken des Wagens konzentriert. Darum hast du verloren.“

Respektvolles Verhalten dem Lehrer und dem Lernen gegenüber setzt die Erkenntnis voraus, dass Bildung dem Einzelnen und der Gesellschaft dient und zum Wohlstand beiträgt. Die Anrede „Meister“ oder „Gnädiger Lehrer“ reflektiert diese innere Haltung. Das Wort „Meister“ kann auch als „väterlicher Lehrer“ verstanden werden; denn er lehrt die Schüler nicht nur Fachwissen, sondern auch moralische Inhalte. Der Schlüssel zum erfolgreichen Lernen liegt in der Bereitschaft, eigenverantwortlich, stetig und beharrlich sein Wissen zu erhalten und zu vertiefen.

Quellen für diesen Bericht:
• Bild 1: Meister und Schüler beim Chi Sao, den Partnerübungen in den chinesischen Kampfkünsten. Samuel Kwok (rights) working Chi Sao. Seminar in Hong Kong in 2008 Wikipedia

• Die Geschichte des Bogenschützen wird Zhang Zhuo (ca.660-740 n. Chr.) zugeschrieben und stammt aus dem Buch „100 chinesische Kurzgeschichten“ von Klaus Lochmann und Ran Zhang, BoD 2017
• Die Geschichte von Herzog Xiang wurde auf clearharmony.net am 27.2.2012 veröffentlicht und für diesen Bericht gekürzt.

Ursprüngliche Fassung

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.