Stetiges und fleißiges Lernen bringt persönlichen Gewinn

null

Lernen ist mehr als nur unliebsame Hausaufgaben zu machen. Lernen ist eine Investition in die eigene Entwicklung im weitesten Sinne: beruflich, charakterlich und spirituell.

Einmal kam ein junger Student zu dem berühmten Poeten Tao Yunaming und sagte zu ihm: „Ich bewundere Sie, weil Sie so belesen sind. Würden sie mir sagen, wie ich am besten lerne?“
Tao Yuanming antwortet: „Es gibt keinen besten Weg. Wenn du hart arbeitest, wirst du Fortschritte machen. Wenn du nachlässig bist, wirst du zurückbleiben“.

Die beiden Männer wandern dem Feld entlang. Tao Yuanming deutet auf einen kleinen Sprössling und ermuntert den Studenten: „Betrachte ihn einmal sorgfältig. Kannst du sehen wie er wächst“? Der junge Mann starrt den kleinen Baum längere Zeit an, in der Hoffnung, etwas Entscheidendes zu entdecken. Dann antwortet er: „Ich muss zugeben, ich habe nicht gesehen, dass er wächst“. Da fragt Tao Yuanming: Und wie kommt es, dass der kleine Sprössling später zu einem großen Baum wird“? Nach einer kurzen Pause fährt er fort: „Eigentlich wächst er in jedem Augenblick. Doch wir können das mit unseren Augen nicht erkennen. Mit dem Lernen ist es im Prinzip genauso. Unser Wissen vermehrt sich Stück für Stück. Manchmal erkennen wir es nicht einmal. Doch wenn du es konsequent tust, wirst du große Fortschritte machen“.
Schließlich versteht der junge Mann, dass es beim Lernen keine Abkürzungen oder einfachen Wege gibt. Er dankt Tao Yuanming für die Unterweisung. Dieser gibt ihm noch Folgendes mit auf den Weg:

„Lernen ist wie ein Sprössling im Frühling. Er wird größer, obwohl wir sein tägliches Wachsen nicht sehen können. Lernen ist eine beständige und beharrliche Angelegenheit“. - Tao Yuanming


Quellen für diesen Bericht:

Bild: stammt von Wikipedia, CCO Lizenz. Es zeigt Prüflinge der Song-Dynastie während des Palast-Examens in Kaifeng, China. Das Bild wurde während der Ming-Dynastie gemalt.

Text: Wurde für diesen Bericht gekürzt. Die Urfassung wurde geschrieben von Zhi Zhen am 12.7.2011. Publiziert auf clearharmony.net unter dem Titel „Lernen erfordert Beständigkeit und Beharrlichkeit“.

http://de.clearharmony.net/articles/a44730-Geschic...

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.