Sohn ruft zur Gerechtigkeit für seine Mutter auf, die wegen ihres Glaubens im Koma liegt
 

Sohn ruft zur Gerechtigkeit für seine Mutter auf, die wegen ihres Glaubens im Koma liegt

Frau Song Shouyun, 55, wurde im Oktober 2016 verhaftet, weil sie Falun Gong praktiziert, einen spirituellen Kultivierungsweg, die in China seit 1999 verfolgt wird.

Ihre Familie hörte bis September dieses Jahres nichts von ihr, als ein Beamter des städtischen Untersuchungsgefängnisses Chaoyang anrief und ihnen mitteilte, dass Frau Song ins Koma gefallen sei.

Sie war an die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen, als ihr Sohn sie im Krankenhaus besuchte. Seitdem ist Frau Song bewusstlos. Trotz ihres Zustandes scheuten die Behörden nicht, sie zu einem Jahr Gefängnis zu verurteilen.

Frau Song's Sohn schrieb einen offenen Brief an die Bewohner der Stadt Chaoyang und bat sie um Hilfe, um seine Mutter zu retten und sie vor weiteren Qualen zu bewahren. Es folgt der Text seines Briefes.

Bitte helfen Sie unserer verzweifelten Familie

Mein Name ist Gao Feng und ich wohne im Kreis Chaoyang. Früher waren wir zu fünft in unserer Familie, von meiner 80-jährigen Großmutter bis zu meinem jugendlichen jüngeren Bruder. Meine Mutter, Frau Song Shouyun, kümmerte sich um alles im Haus und arbeitete für die Familie.

Vor einem Jahr wurde unsere Familie von einer Katastrophe heimgesucht und erschüttert. Ich bitte alle, uns zu helfen, uns vor der Verfolgung durch das kommunistische Regime Chinas zu retten.

Am 24. Oktober 2016 brach die Polizei ohne Haftbefehl oder Ausweis in unser Haus ein. Meine Mutter war allein zu Hause. Sie haben sie verhaftet, ihre Falun Gong-Bücher beschlagnahmt und Bargeld gestohlen, von dem uns nichts zurückgegeben wurde.

Sie hielten meine Mutter fast ein Jahr lang im städtischen Untersuchungsgefängnis Chaoyang fest. Während dieser Zeit erhielten wir von keiner Behörde eine Benachrichtigung. Mitten in der Nacht vom 28. September 2017 erhielten wir einen Anruf aus dem Haftzentrum, in dem es hieß, dass meine Mutter kurz vor dem Tod stehe und im Zweiten Krankenhaus wiederbelebt werde.

Als wir sie auf der Intensivstation sahen, war sie bewusstlos und mit allen möglichen Schläuchen verbunden. Wir waren wie betäubt vom Schock und konnten nicht aufhören zu weinen. Der Arzt sagte, sie müssten ihr Gehirn operieren, sonst würde sie sterben oder nur noch dahinvegetieren.

Als wir fassungslos dastanden, entzogen sich die Behörden der Haftanstalten jeglicher Verantwortung. Sie wollten nicht, dass meine Mutter in ihrem Gewahrsam stirbt. Sie zwangen uns, meine Mutter auf Kaution zur medizinischen Versorgung freizukaufen und sie nach Hause zu bringen.

Meine Mutter ist eine einfache Frau, die unseren Lebensunterhalt mit Landwirtschaft verdient hat. Sie hat sich um ihre Familie gekümmert und niemanden geschadet. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, welche grausame Folter sie im vergangenen Jahr erdulden musste, damit sie so enden konnte.

Nachdem sie Falun Gong-Praktizierende geworden war, erlangte sie ihre Gesundheit zurück, sie war praktisch nie krank. In ihrem gegenwärtigen komatösen Zustand sind ihre Augen weit geöffnet.

Nachdem die Bewohner erfahren haben, dass das Leben meiner Mutter in Gefahr war, unterzeichneten 859 Menschen eine Petition zur Unterstützung meiner Mutter. Unsere Familie ist allen Dorfbewohnern aufrichtig dankbar, dass sie unsere Mutter in der Stunde der Not unterstützt haben.

Warum gute Menschen verfolgen?

Meine Mutter liegt im Koma und ist seit zwei Monaten im Krankenhaus. Die Behörden des Untersuchungsgefängnisses verheimlichten alle Einzelheiten dessen, was ihr dort zugestoßen war, und versuchten, jede Verantwortung abzuschütteln.

Ich kann nicht glauben, dass die Leute in der Haftanstalt, die meine Mutter verletzt haben, so viel Hass auf einen guten Menschen hatten. Meine Mutter ist in diesem Elend gefangen, nur weil sie sich weigerte, die Praxis aufzugeben, die sie gesund hält. Ihr den Sinn des Lebens lehrt und zeigt, wie man ein besserer Mensch werden kann.

Die Poliziedirektion von Chaoyang , die Staatsanwaltschaft und das Gericht haben sich zusammengetan, um meine Mutter zu einem Jahr zu verurteilen. Das Gesetz soll die Schlechten bestrafen, aber jetzt wird es benutzt, um die Guten zu bestrafen.

Meine Familie akzeptiert das nicht. Leider sind wir nur gewöhnliche Menschen ohne Beziehungen. Wir bitten jeden in Chaoyang, ihr zu helfen. Ich will eine gerechte und legale Lösung für meine Mutter.

Gesetze, um Falun Gong-Praktizierende zu verfolgen

Ich habe die Gesetze gelesen, die zitiert werden, um Falun Gong Praktizierende zu verfolgen. Sie werden beschuldigt, gegen Artikel 300 des Strafgesetzes verstoßen zu haben. Dieser besagt, dass jeder, der eine Sektenorganisation benutzt, um die Durchsetzung des Gesetzes zu untergraben, im größtmöglichen Umfang strafrechtlich verfolgt werden sollte.

Da der Volkskongress (Chinas gesetzgebende Körperschaft) nie ein Gesetz erlassen hat, das Falun Gong als "Sekte" betrachtet, hat der frühere chinesische Machthaber Jiang Zemin den Obersten Volksgerichtshof und das Oberste Volksprokuratorium angewiesen, im November 1999 eine gesetzliche Auslegung von Artikel 300 zu erlassen, die vorschreibt, dass jeder, der Falun Gong praktiziert oder fördert, so weit wie möglich strafrechtlich verfolgt werden muss.

Am 1. Februar 2017 ist eine neue gesetzliche Interpretation in Kraft getreten, die die Fassung von 1999 ersetzt hat. Die neue Interpretation erwähnte Falun Gong nicht und betonte, dass jede Anklage gegen jeden, der sich an einer Sekte beteiligt, auf soliden rechtlichen Grundlagen beruhen muss. Da kein Gesetz in China Falun Gong als Sekte bezeichnet, fehlt der Anklage gegen Falun Gong-Praktizierende die Rechtsgrundlage.

Der Besitz, das Lesen und/oder die Verbreitung von Falun Gong Büchern gilt als "Beweismittel", die gegen sie verwendet werden. Polizei und Staatsanwaltschaft berufen sich auch auf zwei Mitteilungen der chinesischen Verwaltungsbehörde für Presse- und Publikationen vom Juli 1999, die die Veröffentlichung von Falun Gong-Büchern untersagten. Dieses Verbot wurde jedoch 2011 aufgehoben, und es ist völlig legal für Praktizierende, Falun Gong-Bücher zu besitzen.

Das Praktizieren von Falun Gong sollte nicht illegal sein - es sollte proklamiert werden. Die Verfolgung brachte Hunderte von Millionen Falun Gong Praktizierenden und ihren Familien Unglück. Während die guten Menschen verfolgt werden, verschlechtert sich das Justizsystem in China und damit auch seine moralischen Werte. Jeder Chinese ist ein Opfer der Verfolgung.

Ich rufe alle Menschen auf der Welt auf, dem Fall meiner Mutter Aufmerksamkeit zu schenken. Mit der Unterstützung aller, glaube ich, dass meine Mutter Gerechtigkeit widerfahren wird. Das Gute wird belohnt und das Schlechte wird bestraft.

Unterzeichnet von:

Gao Feng, Sohn des Opfers

23. November 2017

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.