Ganze Familie inhaftiert - Mutter während einjähriger Haft in den Wahnsinn getrieben

Eine Frau aus Shenyang war nicht mehr sie selbst, als sie am 14. April 2017 aus dem Gefängnis entlassen wurde. Frau Xing Anmei's Familie führt ihren Geisteszustand auf die Folterungen und Misshandlungen zurück, die sie während ihrer einjährigen Haft erlitten hat.

Was war geschehen?

Am 14. April 2016 frühstückte Frau Xing mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in einem Imbisslokal, als die Polizei auftauchte und ihre gesamte Familie ergriff. Ein Beamter enthüllte, dass die Familie ins Visier genommen wurde, weil sie eine Strafanzeige gegen den ehemaligen chinesischen Diktator Jiang Zemin eingereicht hatte.